Edeka: Wahnsinns-Szenen in Filiale! HIER geht richtig die Post ab

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Zu lauter Musik mal wieder in der Öffentlichkeit tanzen? Das kann sich in der Corona-Pandemie wohl kaum noch jemand vorstellen. Währenddessen geht bei Edeka richtig die Post ab!

In einer Supermarkt-Filiale kommt es zu krassen Szenen.

Edeka: Party in der Supermarkt-Filiale

Geschäfte wie Supermärkte sind seit Corona zu den nahezu einzigen Orten geworden, an denen man noch auf zahlreiche Menschen trifft. Bisher hatten Edeka und Co. jedoch nichts mit Party zu tun. Das ändert sich nun.

Die Edeka-Filiale „Meisel“ im sächsischen Hohenstein-Ernstthal hat am Dienstag ein Video bei Facebook veröffentlicht, das das Geschäft völlig verändert zeigt: Es ist zu einem Partyraum geworden. Kunden laufen mit Einkaufswagen, die prall gefüllt sind - vor allem mit alkoholischen Getränken - durch die Filiale und tanzen dabei. Auch ein DJ tritt auf, laute Musik schallt durch den Supermarkt. Disco-Lichter verwandeln die Filiale in einen großen Partyraum.

--------------------------------

Mehr News zu Edeka:

Edeka belohnt seine Mitarbeiter DAFÜR – Maßnahme ist umstritten

Edeka: Supermarkt mit DIESER seltenen Idee – sie hat einen ernsten Hintergrund

Edeka: Mann entdeckt DAS – es ist hundert Jahre alt

Edeka: DIESE Werbung löst große Diskussionen unter Kunden aus – ist das Theater wirklich berechtigt?

--------------------------------

„Ein kleiner Vorgeschmack gefällig? Wir haben uns bereits auf den morgigen Mittwoch eingestimmt. Was ist mit euch? Seid ihr auch schon in Tanzstimmung?“, schreibt Edeka. Und weiter: „Morgen ab 18 Uhr ist der Dancefloor eröffnet.“

Edeka-Kunden außer sich

Wenig verwunderlich kommt die Aktion in der aktuellen Zeit richtig gut bei den Kunden an. Sie kommentieren zum Beispiel:

  • „Geile Scheiße, bitte mehr - auch in so viel Filialen wie möglich bitte.“
  • „Mega, so 'ne geile Idee. Das müssten noch viel mehr machen.“
  • „In zehn Minuten ist Abfahrt zum Edeka!!!“
  • „Mussten wir nicht noch einkaufen?“
  • „Da wird einkaufen zu 'nem reinsten Erlebnis. Ich würde hingehen.“

Es handelt sich nicht bloß um ein Werbe-Video, sondern vielmehr kündigt die Edeka-Filiale damit tatsächlich ein Event an: „Shop’a’Single Abend – Music Edition“. Der Supermarkt schrieb schließlich am Mittwochmorgen: „Der Beitrag hat eine unglaubliche Reichweite erzielt und so viele Menschen angesprochen – wir sind sprachlos! Vielen Dank dafür! Wir freuen uns, dass diese Aktion so gut ankommt. Aufgrund dieser Resonanzen wissen wir nun, dass viele Menschen den 'Shop’a’Single Abend' besuchen möchten.“

Edeka wies deshalb noch darauf hin, dass ein Einlass nur mit Einkaufswagen erfolge, es keinen Alkoholausschank gebe, die vorgeschriebene Personenanzahl im Markt nicht überschritten werden dürfe und die allgemeinen Corona-Regeln eingehalten werden müssten. Doch wer weiß: Vielleicht wird der Supermarkt damit künftig die wegfallenden Partys in Clubs und auf Festivals ersetzen. (nk)

Die Übernahme der Real-Filialen von Edeka läuft dagegen nicht so reibungslos ab. Warum einem Experten dabei der Kragen platzt, kannst du hier lesen>>>