Edeka: Neuheit bei Einkaufswagen – doch DAS bereitet Kunden Sorgen

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Edeka: Die Erfolgsgeschichte der Supermarktkette

Die Edeka-Gruppe ist die größte Supermarktkette Deutschlands. Gegründet wurde die Edeka AG & Co. KG 1907 in Leipzig. Heute hat sie ihren Hauptsitzt in Hamburg.

Beschreibung anzeigen

Edeka erfindet das Rad zwar nicht neu, dafür aber den Einkaufswagen.

Denn Supermarkt-Ketten wie Edeka wollen den Kunden den Einkauf möglichst bequemer und die Arbeitsabläufe fürs eigene Personal effizient gestalten. Jetzt sind die Einkaufswagen dran.

Edeka enthüllt neue Einkaufswagen – DAS kann der „Easy Shopper“

In einigen Filialen testet Edeka derzeit den „Easy Shopper“ (Foto siehe weiter unten). Dieser Wagen verfügt über einen eigenen Scanner. Dadurch können Kunden ihre Ware bereits selbst scannen, wenn sie die Produkte vom Regal in den Wagen legen. An einer speziellen „Easy-Kasse“ können die Kunden die bereits eingescannten Produkte dann bezahlen.

Die vermeintlichen Vorteile: Die Kunden müssen an der Kasse nicht erst alle Waren aufs Band und anschließend wieder in den Wagen räumen. Auch das Schlangestehen an den Kassen soll dadurch deutlich verringert werden. Klingt also nach einer guten Idee – doch nicht alle Kunden von Edeka sind begeistert.

Edeka-Kunde hat Bedenken

So schreibt ein Kunde auf der Facebook-Seite des Unternehmens: „Coole Idee, aber betrugsanfällig.“

Er findet, dass Kunden bestimmte Produkte in den Wagen legen könnten ohne diese zu scannen. „Da sollte dann eine Gewichtskontrolle stattfinden“, meint er.

„Aber auch das kann mit Sicherheit irgendwie ausgelotst werden, indem Leute dann günstigere Sachen gegen teurere mit ähnlichem Gewicht tauschen“, lautet sein Urteil: „Ich halte das System für sehr fragwürdig. Der Wagen müsste oben in der Umrandung Scanner drin haben, die alles was rein und raus geht scannen.“

-----------------

Mehr zu Edeka:

-----------------

Edeka: In diesen Filialen gibt es den „Easy Shopper“

Ähnlich wie es bei SB-Kassen anderer Einzelhandelsketten üblich ist, wird es vermutlich auch bei Edeka immer mal Stichproben geben, bei denen die Einkäufe der Kunden mit den Kassenbons abgeglichen werden.

+++ Rewe, Edeka und Co: Üble Täuschung! In dieser Geflügelsalami steckt Schweinefleisch +++

Welche Edeka-Filialen derzeit den „Easy Shopper“ anbieten, können Kunden auf der Homepage der Supermarkt-Kette herausfinden.

Rewe: Kunde blättert durch Prospekt – bei diesem Anblick ist er entgeistert

Beim Durchblättern des Prospekts kann ein Kunde nur den Kopfschütteln. Diese Art der Werbung findet er unverantwortlich. (Hier mehr dazu)