Veröffentlicht inVermischtes

Ebay Kleinanzeigen: Achtung! Vor dieser Zahlungsoption solltest du unbedingt die Finger lassen

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Wer bei Ebay Kleinanzeigen etwas kauft, kann oft gute Schnäppchen machen. Oder wer verkauft, kann auch eine Menge Geld machen, je nach Angebot.

Doch manchmal steckt hinter dem vermeintlichen Kauf oder Verkauf eine Betrugsmasche bei Ebay Kleinanzeigen.

Achtung! Betrugsmasche bei Ebay Kleinanzeigen

Denn wenn der Käufer deines Produkts dir anbietet, den Kauf über den„Kurierdienst der Post“ oder über eine „Ebay Selling“-Plattform zu bezahlen, dann sollten sämtliche Alarmglocken schrillen.

Denn diese Seiten sind gefälscht und dienen lediglich dazu, an deine Kreditkartendaten zu kommen.

————————————

Mehr Themen zu Ebay:

————————————-

Der Trick bei „Ebay selling“ funktioniert folgendermaßen:

Der vermeintliche Käufer gibt an, dass er das Produkt nicht persönlich abholen kann. Deswegen schlägt er eine dieser Plattformen vor.

Dann bekommst du einen Link zugesendet, wenn du darauf klickst, wirst du auf eine Website weitergeleitet, auf der dein zu verkaufendes Produkt als bereits bezahlt angezeigt wird. Dir wird vermittelt, dass du das Geld nur noch abrufen musst.

Wenn du auf den Button klickst, dann sollst du deine Kreditkartendaten eingeben. Klingt logisch, wenn die Seite echt wäre, was sie nicht ist.

Die Daten landen so bei den Kriminellen. Anschließend werden sie dich bitten, deine Zwei-Faktor-Authentifizierung durchzuführen per Tan oder Push-Tan oder was auch immer du eingestellt hast.

Auch das klingt logisch, schließlich musst du das bei Kreditkarten-Überweisungen auch immer machen. Und schwupps haben die Betrüger auch deine Codes, denn als du auf den Knopf gedrückt hast, hast du den Kriminellen automatisch alle Zugangsrechte gegeben.

Trick beim angeblichen Kurierdienst per Post funktioniert ungefähr genauso

Auch hier können die vermeintlichen Käufer das Produkt nicht abholen. Daher schlagen sie den Kurierdienst der Post vor, um das Produkt abholen zu lassen. Die Betrüger senden dir einen Link, der aber nicht auf die echte Seite der Post führt, deswegen immer genau auf die URL (Internet-Adresse) achten!

Stimmst du dann zu, die Abwicklung über den „Kurierdienst der Post“ durchzuführen, bekommst du einen zweiten Link. Auf dieser Webseite wird dir vorgegaukelt, dass die Zahlung schon eingegangen sei.

Und dann das gleiche Spiel: Du gibst deine Kreditkartendaten ein, die Kriminellen wollen, dass du die Tan eingibst und dein Geld ist weg und im schlimmsten Falle haben die Räuber auch hier deine Daten ergattert.

Bei Ebay Kleinanzeigen und der Polizei melden

Dir ist so etwas passiert? Dann melde dich sofort bei deinem Kreditinstitut und melde den Diebstahl. darüber hinaus kann man in den meisten Fällen die Zahlung zurückholen, wenn schnell gehandelt wird.

Dir ist aufgefallen, dass irgendetwas nicht stimmt? Dann breche den Kontakt ab und bleib stur. Außerdem solltest du die Käufer auf der Plattform melden und im besten Falle dann noch bei der Polizei. (fb)