Dunja Hayali: „Sie widern mich an!“ – Diese Demonstranten bringen sie auf die Palme

Ein Großteil der Demonstranten in Berlin trägt keine Schutzmaske.
Ein Großteil der Demonstranten in Berlin trägt keine Schutzmaske.
Foto: imago images/Jochen Eckel

Dunja Hayali platzt der Kragen!

Tausende sind in Berlin, um gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Dabei hat es im Vorfeld ein großes Hin und Her gegeben, weil die Berliner Behörden die Demonstration erst verboten hatten, das Berliner Verwaltungsgericht dieses Verbot aber aufgehoben hatte. Die Polizei hat Einspruch beim Oberverwaltungsgericht eingelegt – vergeblich, die Großdemonstration darf unter Auflagen stattfinden.

Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen
Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen

Eine, die Erfahrung mit dieser Demo hat, ist TV-Moderatorin Dunja Hayali (46). Sie ist bei der ersten Anti-Corona-Demo am 1. August direkt vor Ort in Berlin gewesen, durch die Menge gegangen, wurde von einigen Unbelehrbaren ausgepfiffen und angefeindet. Doch bei der Demo am 29. August haben einige Demonstranten definitiv über die Stränge geschlagen – und Dunya Hayali zu einer Reaktion gezwungen!

Dunya Hayali: Demonstranten halten Ekel-Schild hoch

Die 46-Jährige teilt auf Instagram ein Bild aus der Demo, wo einige Personen Schilder hochhalten, die völlig geschmacklos sind. Eines dieser Schilder zeigt Dunya Hayali – in Knast-Kleidung und als Schwerverbrecher, im Stil eines amerikanischen Mugshots. Dunya Hayali also eine Schwerstkriminelle? Das lässt sie nicht auf sich sitzen, schreibt zu dem Foto: „Ich muss es leider sagen: Sie widern mich an!“

-----------------------------

Das ist Dunja Hayali:

  • 1974 in Datteln geboren
  • 2007 übernimmt sie die Moderation der ZDF-heute-Nachrichten
  • Hayali moderiert außerdem das ZDF-Morgenmagazin
  • Sie gehört zum Team des aktuellen Sportstudios und moderiert einmal monatlich die Talkshow „dunja hayali“

-----------------------------

Sie führt aus: „Unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit spucken sie auf die Würde, die Unversehrtheit des Einzelnen, auf unsere Geschichte und Verfassung. Wer da mitläuft, hat keine Ausreden mehr.“ Auch Christian Drosten (48), Chefvirologe der Berliner Charité, und SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach (57) werden auf diese Weise diffamiert.

Ruth Moschner meldet sich: „Wow“

Ihre Follower geben Hayali recht, hier einige Kommentare im Überblick:

  • „Ist nicht zu glauben.“
  • „Wirklich das Letzte. Diese Menschen verhalten sich einfach super daneben und nennen das dann Meinungsfreiheit.“
  • „Da fehlen einem die Worte. Unfassbar.“

-----------------------------

Mehr Corona-News:

++ Demo in Berlin: Grenze erreicht! Polizei löst Corona-Demo jetzt auf ++

++ Corona: Umfrage-Hammer! DAS ist so beliebt wie noch nie – NRW-Minister Laschet droht jetzt DAMIT ++

-----------------------------

Auch Moderatorin-Kollegin Ruth Moschner (44) meldet sich, schreibt: „Wow. Es ist wirklich dramatisch, wie unsere Privilegien, die wir immer noch haben, und zwar trotz Pandemie, nicht geachtet werden.“

-----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ RTL-Moderatorin Katja Burkard muss sich warm anziehen – „Das wars dann...“ ++

++ Dr. Oetker: Konzern aus NRW mit neuem Konzept – du glaubst nicht, was es bald geben wird ++

++ WDR: Frau nach Tod ihres Hundes einsam – doch diese Idee verändert ihr Leben ++

-----------------------------

Dem kann man sich nur anschließen... (mg)

 
 

EURE FAVORITEN