Veröffentlicht inVermischtes

Dortmund: Bombenfund in der City! Hunderte Menschen müssen Häuser verlassen ++ Blindgänger erfolgreich entschärft

Dortmund: Bombenfund in der City - Hunderte Menschen müssen Häuser verlassen
Dortmund: Bombenfund in der City - Hunderte Menschen müssen Häuser verlassen (Symbolbild). Foto: imago/Andre Lenthe

Erst vor gut zehn Tagen wurde in der Innenstadt von Dortmund eine Bombe gefunden – jetzt sorgt der nächste Blindgänger für Ärger.

Rund 1900 Menschen müssen noch am Donnerstag ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Die Bombe in Dortmund soll noch am gleichen Tag entschärft werden.

Dortmund: 500-Kilogramm-Bombe gefunden

+++Update: Entschärfung beginnt+++

Gegen 21 Uhr konnte die Entschärfung beginnen. Etwa eine halbe Stunde später dann die Entwarnung: Der Blindgänger wurde erfolgreich entschärft. Die Sperrungen werden nun aufgehoben.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Im Dortmunder Stadtteil Körne im Bereich der Düsterstraße Höhe Massener Weg 191 wurde bei Bauarbeiten ein 500 Kilogramm schwerer Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Da der Blindgänger schon aufgeplatzt ist, müssen dieses Mal nicht alle Menschen im Umkreis von 500 Metern evakuiert werden, sondern nur die, die sich innerhalb von 300 Metern um den Fundort befinden.

———————————

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als ‚Throtmanni‘)
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

———————————

Betroffen sind neben den Anwohnern die Hohwart Grundschule, die Tremoniaschule, die DRK Kindertagesstätte Wichtelburg, die Libori Grundschule, die Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“ und der Gartenverein Hohwart.

Dortmund: Menschen, die sich in diesem Bereich aufhalten, müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.
Dortmund: Menschen, die sich in diesem Bereich aufhalten, müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.
Foto: Stadt Dortmund

Dortmund: Evakuierungsstelle in Gesamtschule

Für alle Betroffenen hat die Stadt eine Evakuierungsstelle in der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, Haferfeldstraße 3-5 eingerichtet.

———————————

Dortmund: Autofahrer fährt über rot – mit schrecklichen Konsequenzen

Dortmund: Situation am Hauptbahnhof eskaliert! Junge (15) beißt und tritt Polizisten

Zoo Dortmund trauert um Robbenbaby Luna – Jetzt steht die Todesursache fest!

———————————

Die Stadt stellt ab 16.30 zwei Busse bereit, um Menschen aus dem Evakuierungsgebiet abzuholen und in die Räumlichkeiten der Gesamtschule zu bringen. Sie stehen an den Haltestellen Am Rabensmorgen und an der Düsterstraße auf Höhe des dortigen Spielplatzes.

Ebenfalls von der Entschärfung betroffen ist die Buslinie 452. Die Haltestellen „Körner West S“, „Kurze Reihe“, „Massener Weg“, „Zinsweg“ und „Düsterstraße“ können nicht angefahren werden und entfallen ersatzlos.