Donald Trump: Foto aus Flugzeug aufgetaucht – DIESES Detail irritiert

Ein Foto von Donald Trumps Wahlkampfteam sorgt für Verwirrung und Spott. (Archivfoto)
Ein Foto von Donald Trumps Wahlkampfteam sorgt für Verwirrung und Spott. (Archivfoto)
Foto: picture alliance/dpa

US-Präsident Donald Trump ist für seine unüberlegten und cholerischen Kommentare auf Twitter bekannt. Jetzt hat auch das Wahlkampf-Team von Donald Trump mit einem Beitrag auf dem sozialen Netzwerk für irritierte Reaktionen gesorgt.

Angeblich soll ein Foto manipuliert worden sein.

Donald Trump: Team feiert Wahlsieg in Iowa

Die Wahlkämpfer von Donald Trump hatten auf dem Rückflug von Iowa nach Washington beste Laune.

Grund: Der 73-Jährige wurde bei den Vorwahlen in dem Bundesstaat mit überwältigender Mehrheit (97% der Stimmen) als Präsidentschafts-Kandidat für die Wahl im November diesen Jahres bestätigt.

+++Wetter in NRW: Unheilvolle Orkan-Gefahr ++ Schulen geschlossen ++ DWD warnt vor heftigen Gewittern+++

Verständlich, dass kein Shitstorm die Party-Stimmung der Republikaner trüben sollte. Hat das Wahlkampf-Team deshalb wohlmöglich sogar ein Foto manipuliert?

Irritierendes Flugzeug-Foto

Am Dienstag flog Trumps Truppe zurück nach Washington – Pressesprecher Tim Murtaugh postete ein Foto auf Twitter, in dem die Mitarbeiter mit roten Cappies (Aufdruck: „Keep Iowa great“, dt. „Iowa großartig lassen“) im Flugzeug sitzen – bis auf eine Person.

Denn der einzige afro-amerikanische Insasse in dem Flieger – Benjamin Carson, seit 2017 Minister für Wohnungsbau und Stadtentwicklung unter Trump – steht auffällig in der Mitte.

Für ihn war wohl kein Sitzplatz mehr frei – oder wurde er extra prominent platziert, um den Mitarbeiterstab nicht allzu homogen erscheinen zu lassen?

Gestelltes Bild oder Photoshop?

Unter dem Beitrag häufen sich Kommentare, die genau das vermuten – allen voran die bekannte US-Komikerin Kristina Wong, die schreibt: „Wenn wir Ben Carson unbeholfen in der Hocke im Gang stehen lassen, wird es weniger offensichtlich, dass jeder in diesem Bus weiß ist.“

Später korrigiert sie sich, dass es ein Skandal ist, dass ein Staatsminister hockend in dem Gang eines sich bewegenden Flugzeugs steht – vor allem, weil in einer Reihe ein Platz frei ist. Eindeutig also, dass der afro-amerikanische Carson tatsächlich für das Foto in den Gang musste?

-----------------

Mehr zu Donald Trump:

-----------------

Andere Kommentatoren vermuten dagegen, der Minister sei gar nicht im Flugzeug gewesen und nachträglich per Photoshop aufs Foto gezaubert worden, darunter der Vorsitzende der Demokratischen Koalition. Er twittert: „Heilige Scheiße. Hat Team Trump tatsächlich Ben Carson auf das Bild gephotoshopt?“

Welche Wahrheit auch hinter dem vermeintlich spontanen Schnappschuss steckt – der PR-Schuss ging in jedem Fall nach hinten los.

 
 

EURE FAVORITEN