Donald Trump bricht Pressekonferenz ab – weil er diese Frage gestellt bekommt

Donald Trump: Die Corona-Pandemie gehört nicht zu seinen Lieblingsthemen.
Donald Trump: Die Corona-Pandemie gehört nicht zu seinen Lieblingsthemen.
Foto: imago images / MediaPunch

Donald Trump ist berüchtigt dafür, extrem unfreundlich auf heikle Journalistenfragen zu reagieren. In einer Pressekonferenz am Dienstag hatte er davon offenbar genug von deren Erkundigungen – und erklärte die Fragerunde abrupt für beendet.

Der Auslöser dafür war die ungemütliche Frage einer Journalistin zu einem Video, das Donald Trump bei Twitter geteilt hat.

Donald Trump: Die Frage zu diesem Video sorgt für Aufruhr

Darin behauptet eine Ärztin, die Mund-Nasen-Bedeckung würde bei der Eindämmung des Virus nicht helfen, sie habe allerdings ein Heilmittel für Covid-19 gefunden. Es handelt sich dabei um das Malariamittel, das Donald Trump trotz ärztlicher Warnungen noch immer bewirbt.

+++ Donald Trump: Dieses Bild von ihm geht um die Welt – nicht ohne Grund ... +++

Die Ärztin habe zuvor auch Botschaften versandt, in denen sie ihren Glauben an Hexerei bekundet. Auch vertrat sie die bizarre Theorie, die Welt werde von „reptilischen Geistern“ beherrscht, die halb Menschen und halb Außerirdische seien, trägt die Journalistin vor.

So heftig reagiert Trump auf die Kritik

„Ich hielt sie für eine wichtige Forscherin, aber ich weiß nichts über sie“, nimmt Trump Stellung zu den Vorwürfen. Die Journalistin hakt nach, doch darauf lässt sich Trump nicht ein und stürmt aus der Pressekonferenz.

--------------------

Mehr Themen:

"Angewidert und beschämt": Texaner wenden sich von Trump ab

Donald Trumps Corona-Kehrtwende: Warum er jetzt eine Maske trägt

Donald Trump: Wüste Beschimpfungen gegen Angela Merkel – „Dumm“

--------------------

Wegen seines Umgangs mit der Pandemie steht der Präsident seit längerem massiv in der Kritik. Ihm wird vorgeworfen, die von dem Coronavirus ausgehende Bedrohung lange unterschätzt zu haben.

--------------------

Die aktuellen Corona-Zahlen aus den USA (Stand: 29. Juli/John Hopkins Universität):

  • Infizierte: 4.351.997
  • Todesfälle: 149.256
  • Genesene: 1.325.804

--------------------

Das Coronavirus in den USA

Die USA sind das mit Abstand am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Mehr als 4,35 Millionen Infektions- und mehr als 149.000 Todesfälle wurden im Land bereits registriert. Die Infektionszahlen stiegen in den vergangenen Wochen wieder massiv an.

+++ Donald Trump: Mauer zu Mexiko ist die beste der Welt +++

Am Dienstag wurden nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität 1592 Corona-Tote binnen 24 Stunden verzeichnet – die höchste tägliche Totenzahl seit Mitte Mai.

 
 

EURE FAVORITEN