Veröffentlicht inVermischtes

Döner: Preis-Explosion! Darum geht es jetzt Richtung zehn Euro

Döner gehört zu den beliebtesten Speisen der Deutschen, doch die Preise explodieren. Jetzt es schon in Richtung zehn Euro pro Döner zu!

© imago

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Inflation steigt auf Rekordwerte. Doch was ist Inflation und was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Vorbei die Zeiten mit dem 3-Euro-Döner! Wer jetzt Appetit auf die türkische Imbiss-Spezialität hat, wird sich vor der Preistafel verwundert die Augen reiben, denn: Längst kosten qualitativ gute Döner sechs, sieben, gar noch mehr Euro.

Und diese Preise sind keine Ausnahme, sondern in ganz Deutschland weit verbreitet. Ein Inhaber eines Dönerladens in Frankfurt a.M. nimmt jetzt satte zehn Euro für einen Döner. Puh, wer kauft da noch ein?

Döner in Frankfurt kostet zehn Euro!

Tatsächlich noch viele. In einem Interview mit der „Frankfurter Neuen Presse“ sagt Imbiss-Inhaber Ugur Yumusakbas, dass es ihm bei der Preiserhöhung nicht um das Geld gehe, sondern ums Überleben. Der hohe Preis resultiert aus den gestiegenen Lebensmittel- und Energiepreisen.

Aktuell könne man nämlich entweder die Preise erhöhen oder schlicht schlechte Qualität anbieten. Dazwischen würde es nichts geben, so Yumusakbas weiter. Gewinn würde er auch nicht machen, sondern nur die Ausgaben decken, weil es viel Energie koste, einen Dönerspieß den ganzen Tag drehen und grillen zu lassen.

Döner: Schüler würden seltener kaufen

Allerdings würde es auch Kunden geben, die zehn Euro pro Döner unverschämt teuer finden. Vor allem Schüler würden seltener kommen, so der Imbiss-Betreiber zur „Frankfurter Neuen Presse“ weiter. Das Problem für viele Gastronomen: Seit Juli 2021 ist die Inflation in Deutschland auf Rekordniveau, auch die Preise für Strom und Gas sind enorm gestiegen.


Mehr News:


Etliche Restaurants, Bäckereien und Imbisse haben bereits die Preise angehoben oder mussten gar schließen. Wann der Spuk endlich vorbei ist und der Döner wieder „normales“ Preis-Niveau erreicht, bleibt abzuwarten. Bis dahin gilt: Qualität hat ihren (hohen) Preis…