dm: Kundin macht sich Kaffee mit Milchersatz – ihr Urteil ist vernichtend

Eigentlich wollte sich die dm-Kundin nur Milch für ihren Kaffee aufschäumen. Doch das lief nicht wirklich rund. (Symbolbild)
Eigentlich wollte sich die dm-Kundin nur Milch für ihren Kaffee aufschäumen. Doch das lief nicht wirklich rund. (Symbolbild)
Foto: imago images / Future Image; imago images / Westend61

Manche behaupten ja, dass sie ohne Kaffee am Morgen nicht mehr dieselben Menschen wären. Umso größer ist da natürlich der Ärger, wenn etwas die morgendliche Routine stört.

Eine Kundin von dm hatte sich für ihren Kaffee extra Hafermilch zum Aufschäumen gekauft. Doch nachdem sie die Milch in den Aufschäumer geschüttet hatte, folgte die große Enttäuschung. Kurze Zeit später meldet sie sich bei dm – und ist nicht allein mit ihrem Problem.

dm-Kundin kauft Barista-Milch und wird enttäuscht

Der klassische schwarze Kaffee hat in vielen Haushalten ausgedient. Inzwischen lässt sich auch ohne High-End-Kaffeautomat zu Hause das Heißgetränk in verschiedensten Variationen herstellen. Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato – dafür muss man morgens nicht mehr zwangsläufig beim Café vorbei.

Der Clou für viele Liebhaber: Kräftig aufgeschlagener Milchschaum, der aus dem einfachen Kaffee schnell einen wahren Augenschmaus macht. Mit der klassischen Kuhmilch gelingt das sowohl mit Vollmilch oder der fettarmen Variante meist problemlos. Anders sieht es bei pflanzlichen Alternativen aus.

--------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

--------------------

Wer keine Laktose verträgt oder auf tierische Produkte verzichten möchte, greift entsprechend zur Hafer, Mandel- oder Sojamilch. Blöd nur: Die lassen sich nicht so einfach aufschäumen. Deswegen haben die Hersteller sogenannte „Barista“-Editionen auf den Markt gebracht, die dieses Problem lösen sollen.

dm-Kundin: „Sehr enttäuschend“

Doch bei einer dm-Kundin tat sich bei genau diesem Produkt: Nichts. Ärgerlich, schließlich sind die Barista-Varianten sogar meist noch etwas teurer als die standartmäßige Soja- oder Hafermilch. Die Kundin schreibt: „Ich habe heute das erste Mal die Barista-Hafermilch für meinen morgendlichen Kaffee verwendet und bin absolut enttäuscht. Die Milch ließ sich null aufschäumen und war nach dem Aufschäumen einfach nur warm. Sehr enttäuschend!“ Mit dem Problem ist sie offenbar nicht allein.

+++ dm: Kunde hält Spülmaschinenreiniger in der Hand und ist ratlos – „Ich habe eine Frage...“ +++

Zwei weitere Kunden melden sich zu Wort und berichten von einem ähnlichen Vorfall: „Ich habe das gleiche Problem. Ich habe einen ganzen Karton gekauft und die Milch schäumt nicht. Da scheint eine große Charge betroffen zu sein. Hab in einem anderen Markt testweise eine Packung gekauft, gleiches Problem“, schreibt einer. Vorher habe er nie Schwierigkeiten mit dem Aufschäumen der Milch gehabt. Beim Kauf einer neueren Packung sei das Aufschäumen hingegen wieder geglückt.

--------------------

Mehr Nachrichten über dm:

dm: Corona-Leugnerin legt sich mit Drogeriemarkt an – „Hört endlich auf, diesen Mist zu glauben“

dm-Kundin bereut Bestellung bitter: „Keine Ahnung, was das soll!“

dm: Heftiger Preiskrieg! Ausgerechnet DIESER Discounter macht Drogeriekette jetzt Konkurrenz

--------------------

Der Drogeriemarkt will den Berichten der Kunden genauer auf den Grund gehen und prüfen, ob möglicherweise bei der Produktion der Barista-Hafermilch etwas schief gelaufen ist. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN