dm: Kunde genervt, als er in Drogerie diese Beobachtung macht – „Das ist Verbraucher unfreundlich!!!!“

dm: Einem Kunden gefällt eine Sache überhaupt nicht. (Symbolbild)
dm: Einem Kunden gefällt eine Sache überhaupt nicht. (Symbolbild)
Foto: imago images / STPP

Auch während des Lockdowns hat dm in Deutschland weiterhin geöffnet.

Einem dm-Kunden passt eine Beobachtung allerdings so gar nicht.

dm: Kunde ist deswegen genervt

Wie er unter einem Beitrag von dm auf Facebook schreibt, kann der Kunde nicht nachvollziehen, warum die Drogeriemarktkette in einem bestimmten Punkt dem Kunden den Einkauf nicht erleichtere.

---------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2.000 Filialen in Deutschland...
  • ...und weitere 1.700 in 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

---------------

„Bitte um kurze Mitteilung warum es nicht möglich ist, dass die Deo-Hersteller deutlich auf ihre Verpackung Respektive Dose schreiben wenn es zb. ohne Alu-Zusätze ist? Oder Shampoo-Hersteller es deklarieren, das es kein Silikon enthält“, lautet der Anfang seines Kommentars.

dm-Kunde: „Das ist Verbraucher unfreundlich!!!!“

Er erlebe es häufig, dass man vor dem Regal stehe und lange nach solchen Produkten suche, da die Hinweise auf den Verpackungen sehr klein geschrieben seien. „Das ist Verbraucher unfreundlich“, lautet sein Urteil.

---------------

Weitere dm-News:

dm: Frau will Taschentücher nachfüllen – dann steht sie vor DIESEM Problem

dm-Kundin trifft der Schlag, als sie Eigenmarke-Pflaster von Haut abzieht

dm: Frau kauft Desinfektionsmittel im Drogeriemarkt – als sie DAS liest, ist sie verunsichert

---------------

Ein Vorschlag zu Verbesserung der Situation liefert er für dm auch noch mit: „Diesbezüglich könnte man zumindest selbst wenn mein Vorschlag scheitert, hergehen solche Produkte selektieren und im Regal extra platzieren, damit wäre auch das Problem gelöst, das wäre ein USP für Sie und auch Mehrwert für den Endverbraucher!“

dm antwortet auf die Kritik des Kunden

Auf diese Kritik lässt eine Antwort von dm nicht lange warten. In dieser sagt die Drogieriemarktkette, dass man nur für die dm-Eigenmarken sprechen könne. „Auf den Deos von alverde findest du einen roten Aufkleber, auf dem hingewiesen wird, dass keine Aluminiumsalze verwendet werden. Unsere Balea enthalten (sollten keine Aluminumzusätze enthalten sein) ebenso einen Hinweis vorne oder hinten auf der Umverpackung. Die Shampoos unserer Eigenmarken werden kontinuierlich angepasst und verbessert. Viele enthalten bereits keine Silikone mehr und haben dies ebenso auf der Umverpackung vermerkt“, so dm.

dm würde die Wünsche und Anregungen der Kunden grundsätzlich an die Hersteller weitergeben. Eine separate Regalanordnung sei wegen stetigen Änderungen aber nicht möglich. „Hier müsste man zu oft das Regal komplett umsortieren“. hieß es in der Antwort. Außerdem wurde dem Kunden zum schnelleren Einkauf die Website von dm ans Herz gelegt, da er hier über verschiedene Sortiermöglichkeiten die passenden Produkte schneller finden könne. (gb)