dm: Kunde sieht Hinweis auf Produkt und schießt gegen den Drogeriemarkt: „Wie kann man...?“

dm: Was die Drogerie auf die Packung ihrer WC-Reinigungstücher druckt, kann ein Kunde einfach nicht glauben.
dm: Was die Drogerie auf die Packung ihrer WC-Reinigungstücher druckt, kann ein Kunde einfach nicht glauben.
Foto: imago images / Jan Huebner

Das sorgte für mächtig Ärger bei einem dm-Kunden!

Ein Mitarbeiter der Stadtwerke im bayerischen Gemünden schießt scharf gegen dm. Grund für seine Beschwerde sind die Entsorgungshinweise auf der Verpackung von feuchten WC-Reinigungstüchern der dm-Eigenmarke „Denk mit“. Diese seien einerseits nicht einheitlich und andererseits führen sie zu erheblichen Problemen in den städtischen Abwasserwerken.

+++ dm: Kundin will Produkt kaufen und ist entsetzt – „So was von unverschämt!“ +++

dm: Reinigungstücher im WC entsorgen? Kunde warnt

„Wie kann man auf der Packung darauf hinweisen, dass die Tücher sich einfach über die Toilette wegspülen lassen, gleichzeitig aber das Symbol für ‚in den Abfall‘ auf der Packung aufdrucken?“, fragt der langjährige Abwassermeister der Stadtwerke Gemünden auf Facebook. Dazu postet er ein Foto, dass die Problematik, die er ansprechen will, mehr als deutlich macht.

Spülbar seien die Reinigungstücher zwar, „aber da sie nicht ausschließlich aus Zellulose bestehen, lösen sich diese nicht auf und führen zu massiven Problemen in Abwasserpumpwerken.“ Das Foto zeigt, wie eine solche Verstopfung durch die Fasern der Reinigungstücher aussieht. „Es ist für das Betriebspersonal von abwassertechnischen Anlagen immer wieder ein Highlight dies aus den Pumpen heraus zu fischen“, schreibt der genervte dm-Kunde voller Ironie.

+++ Lidl: Mann sieht kuriosen Fehler auf Verpackung – „Irgendwie gepennt“ +++

--------------------------------

Das ist dm:

  • Der Drogeriemarkt betreibt rund 2000 Filialen in Deutschland
  • Und 1700 weitere in insgesamt 13 europäischen Ländern
  • daneben betreibt dm einen Onlineshop, in dem du rund um die Uhr einkaufen kannst
  • Seit Jahren produziert dm Eigenmarken wie Balea, Alverde oder Ebelin

--------------------------------

dm erklärt die Hinweise auf der Produktverpackung

dm will den Sachverhalt natürlich aufklären und antwortet dem Kunden zunächst, dass er etwas missverstanden habe. Die Tücher „sollten nicht über die Toilette entsorgt werden und dies wird von uns auch nicht empfohlen“.

Doch nach einigen Beweisfotos wird schnell klar, dass der Drogeriemarkt hier selbst etwas missverstanden hat – denn der Stadtwerke-Mitarbeiter sprach von einem ganz anderen Produkt! Und siehe da: Tatsächlich wird dort von einer einfachen Entsorgung über die Toilette gesprochen, während weiter unten das Abfalleimer-Symbol aufgedruckt ist.

Doch auch hierfür hat dm eine Erklärung: „Die WC-Reinigungstücher können tatsächlich bis zu drei Stück in der Toilette entsorgt werden. Das Symbol soll zeigen, dass die leere Verpackung im Müll entsorgt werden sollte, weshalb es neben dem ‚Kasten‘ zur Verpackung zu finden ist.“ Der Drogeriemarkt dankt aber dennoch für den Hinweis und will diesen gerne aufnehmen.

+++ Edeka: Kunde schaut auf Kassenbon – dann bemerkt er DAS +++

Weggespülte Reinigungstücher sind „ein Riesenproblem“

Für den Abwassermeister nur ein schwacher Trost. Wenn man nicht mehr als drei Reinigungstücher im Klo wegspült, verhindere man zwar eine Verstopfung des Toilettenabflusses. Das Problem, dass sich die langen Kunststofffasern der Tücher nicht auflösen und die Arbeit in den Pumpwerken erschweren, bestehe aber dennoch weiter. „Es ist und bleibt halt leider für alle Betreiber von Abwasseranlagen ein Riesenproblem, dass Kosten verursacht, die letztendlich der Beitragszahler tragen muss“, stellt er fest.

--------------------------------

Mehr News zu dm:

--------------------------------

Einen weiteren Anflug von Ironie kann er sich auch am Ende nicht verkneifen. „Ich lade Sie hiermit sehr gerne dazu ein, bei der nächsten Pumpenblockade mal aktiv daran zu arbeiten, diese zu beseitigen“, schlägt er dm vor.

Edeka-Kunde lobt Supermarkt

Ein Edeka-Kunde kann sich in puncto Nachhaltigkeit indes nicht beschweren. Was er auf einem Kassenzettel beim Supermarkt entdeckte, lobte er in hohen Tönen. Hier mehr. (at)

 
 

EURE FAVORITEN