Diät: Frau nimmt 78 Kilo ab – was ihr Freund dann macht, ist einfach nur grausam

Unglaublich: Eine Frau nimmt 78 Kilo ab – doch das macht nicht alle glücklich.
Unglaublich: Eine Frau nimmt 78 Kilo ab – doch das macht nicht alle glücklich.
Foto: imago images / Science Photo Library

Heute ist Christine Carter (30) eine zierliche Frau. Es ist allerdings noch gar nicht lang her, dass die Amerikanerin 78 Kilogramm mehr auf die Waage brachte!

Doch dann machte sie einen Lebenswandel samt Magen-OP und Diät durch, der vor allem ihrem Partner nicht so gut geschmeckt hat...

Diät und OP: Frau halbiert ihr Gewicht – unglaublich, was sie zuvor durchgemacht hat

Vor knapp sechs Jahren – lange vor ihrer Diät – brachte Christine 125 Kilo auf die Waage. Unter ihrem massiven Übergewicht hatte die junge Frau schwer zu kämpfen, bekam immer größere gesundheitliche Probleme.

Regelmäßig ging sie zum Arzt, nahm täglich bis zu zehn verschiedene Medikamente ein. Die Ärzte scheitern regelmäßig an dem Versuch, ihr klarzumachen, dass ihr Übergewicht der Auslöser für ihre Probleme sei.

Schließlich kam die damals 24 Jahre alte Frau zu diesem Zeitpunkt nur unter größten Schwierigkeiten die Treppe hoch, war ständig außer Atem, konnte das Haus kaum verlassen.

Freund trägt Mitschuld am Übergewicht

Auf die Warnungen der Ärzte hörte sie nicht. Schließlich fand ihr Freund sie großartig, so wie sie war. Sagte ihr regelmäßig, wie hübsch sie aussehe – tolle Beziehung, ermutigender Partner. Doch der Schein trügte.

„Als ich mit dem Rauchen aufhörte, habe ich meine Abhängigkeit auf das Essen verschoben. Der andere Faktor [für mein Übergewicht] war meine unglückliche Beziehung“, ist sie heute sicher.

„Mein Freund wollte, dass ich dick bin, damit ich ihn nicht verlasse“, erklärt Christine. Er habe alles dafür getan, dass ihr gemeinsames Leben genau so bleibt, wie es war.

Schlüsselmoment auf Familienfeier

Bis schließlich der Weckruf auf einer Familienfeier kam. Lange hatte Christine ihren Onkel nicht mehr gesehen. Und auf besagter Feier ging dieser ohne zu grüßen an ihr vorbei – weil er seine Nichte wegen ihres Übergewichts schlicht nicht mehr erkannt hat.

Für Christine ein Schlüsselmoment. Zwei Monate später ließ sie sich in einer OP den Magen verkleinern. Erste Abnehmerfolge stellten sich zwar schnell ein, aber jetzt war Christines Ehrgeiz geweckt.

------------------

Mehr Themen:

Maddie McCann: Frau hat irre Theorie – „Maddie lebt und...“

Coronavirus: Über 100 China-Rückkehrer in Deutschland – jetzt endet die Quarantäne

Top-News des Tages:

Prinz Harry unter Schock: Todes-Drama erschüttert den Prinzen

Wetter: Sturm „Victoria“ rast auf NRW zu – Lebensgefahr an DIESEM Ort

------------------

Sie stellte ihr komplettes Leben auf den Kopf. Meldete sich im Fitnessstudio an, engagierte einen Trainer, ernährte sich bewusster. Die Pfunde purzelten, und zwei Jahre später hatte sie ihr Gewicht mehr als halbiert!

Christine wird selbstbewusst wie nie zuvor

In der Folge entwickelte Christine ein nie gekanntes Selbstbewusstsein und eine ansteckende Lebensfreude. Christine war glücklich mit ihrem neuen Ich.

Einer war es jedoch nicht: ihr langjähriger Freund.

Er wünschte sich nichts sehnlicher, als dass Christine die verlorenen Pfunde wieder anfrisst. Doch die junge Frau blieb standhaft, weigerte sich, seinem Wunsch Folge zu leisten.

Trennung mit positiven Seiten

Dieses neue Selbstbewusstsein seiner Freundin gefiel ihm gar nicht – und er beendet verzweifelt die Beziehung!

Die Trennung war längst überfällig, findet Christine heute. Denn zu diesem Zeitpunkt hatte die 30-Jährige schon lange keine Lust mehr, sich vor anderen Menschen klein zu machen.

Dank ihres tollen Abnehmerfolgs traut sie sich endlich, ihr Leben nach ihren eigenen Wünschen zu gestalten. Hut ab!