Deutsche Post: Kundin wird von Änderung böse überrascht – „Abgewiesen“

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Deutsche Post: Päckchen nicht angekommen - was Du jetzt tun musst

Viele kennen das Ärgernis. Ihr habt etwas bestellt, doch das Päckchen ist nicht bei euch angekommen und ihr habt auch keine Benachrichtigung im Briefkasten? Euch sind die Hände dann nicht gebunden.

Beschreibung anzeigen

Eine Deutsche Post-Kundin hat eine Änderung nicht mitbekommen und muss sich jetzt gewaltig ärgern.

Beim Abgeben eines Päckchens bei der Deutschen Post hat es eine Frau jetzt eiskalt erwischt. Wenn sie Pech hat, hat sie einiges an Geld umsonst ausgegeben.

Deutsche Post: Große Änderung für Kunden

Mit Beginn des neuen Jahres hat die Deutsche Post die Frankierung von Päckchen mit Briefmarken oder Digitalmarken abgeschafft. Seitdem müssen die Kunden ihre Päckchen online frankieren.

Eine Ausnahme wurde bei den speziellen Päckchen-Briefmarken mit festen Portowerten von 3,79 Euro und 4,50 Euro gemacht. Bis zum 30. Juni hatten die Kunden noch Zeit, ihre frankierten Päckchen in einer der Filialen einzureichen

----------------------------

Das ist die Deutsche Post DHL Group:

  • Post- und Paketdienstleister sowie Anbieter internationaler Express-, Speditions-, E-Commerce- und Supply-Chain-Management-Leistungen
  • Von 1998 bis 2002 schrittweiser Erwerb von DHL durch Deutsche Post AG
  • Konzern mit rund 550.000 Mitarbeiter in 220 Ländern
  • 65,34 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019
  • Der Klassiker unter den Produkten: Der Brief
  • Deine Pakete behältst du mittels Sendungsverfolgung stets im Blick

----------------------------

Eine Frau schien diese Meldung jedoch entgangen zu sein und wurde bei ihrem Gang zur Post eiskalt erwischt. „Ich wurde heute mit einer solchen Sendung abgewiesen. Ich habe jetzt keine Möglichkeit mehr, die Briefmarken noch zu verwenden, die ich auf einer Sendung (über 1 kg) aufgeklebt hatte. Welchen Grund die Post für diese Schikane hat, wird wohl ihr Geheimnis bleiben“, schimpfte sie bei Facebook.

Deutsche Post: Was machen mit den übrigen Briefmarken?

Außerdem hat sie jetzt noch eine schlimme Befürchtung: „Das Problem ist, dass ich Briefmarken im Wert von 2.70 und 1.70 z. B. so nicht mehr los werde.“

----------------------------

Weitere Nachrichten zur Deutschen Post:

DHL: Achtung, Änderung! DANN müssen Paketboten nicht mehr bei dir klingeln

DHL: Schon ausprobiert? Mann zeigt, wofür Pakete auch noch gut sein können – ideal für den Sommer

DHL: Mann schickt bedeutendes Paket um den gesamten Globus – als er diese Nachricht sieht, bricht sie ihm Herz

----------------------------

Zuvor erklärte ein Mitarbeiter der Deutschen Post bei Facebook jedoch bereits: „Briefmarken mit anderen Werten können selbstverständlich weiterhin bei der Versendung von Briefen genutzt werden.“

Und auch ein Blick auf die aktuellen Portokosten zeigt, dass die Kundin unbesorgt sein kann. Ein Maxi-Brief kostet beispielsweise genau 2,70 Euro.

----------------------------

Brief- und Postkartenporto bei der Deutschen Post (Stand: Juli 2021):

  • Postkarte: 0,60 Euro
  • Standard: 0,80 Euro
  • Kompakt: 0,95 Euro
  • Groß: 1,55 Euro
  • Maxi: 2,70 Euro

----------------------------