Deutsche Post: Postbote will Briefkasten leeren – als er DIESEN Zettel findet, kann er es nicht glauben

Ein Briefträger der Deutschen Post machte einen erstaunlichen Fund. (Symbolbild)
Ein Briefträger der Deutschen Post machte einen erstaunlichen Fund. (Symbolbild)
Foto: imago/Revierfoto

Kann der Bote der Deutschen Post bei diesem außergewöhnlichen Wunsch weiterhelfen?

Normalerweise holen Boten der Deutschen Post lediglich Briefe aus den Briefkästen, um diese dann in der Zentrale weiter zu verschicken. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post machte nun an einem Briefkasten eine Entdeckung, die eher ungewöhnlich war. Es handelte sich um eine Notiz direkt an den Postboten – genauer gesagt, die Bitte um Hilfe.

Deutsche Post: Postbote findet außergewöhnlichen Zettel an Briefkasten

So etwas erlebt ein Postbote sicherlich nicht alle Tage: Er wollte einen Briefkasten der Deutsche Post auf der Samariterstraße in Berlin-Friedrichshain leeren, als er plötzlich auf einen Zettel stieß. Darüber berichtet „NotesOfBerlin“ auf Instagram.

Auf dem Zettel war handschriftlich geschrieben: „Nachricht für Abholung, 16. Februar 13 Uhr. Liebe*r Postbote*in, ich habe leider einen Brief ohne Marke hier eingeworfen. Könntest du mir den Gefallen tun und dies für mich nachholen? Es ist ein brauner, etwas dickerer Umschlag nach Offenbach. Super enorm dankbar! Hier zwei Briefmarken, einen Kaffee für dich zum Dank.“

+++ Deutsche Post: Filialen machen dicht! SO verschickst du künftig Pakete und Briefe +++

Auch wenn es für den Postboten mehr Arbeit ist, den entsprechenden Briefumschlag zwischen den anderen Briefen herauszusuchen und die Briefmarken dort draufzukleben, so dürfte es ihm schwer gefallen sein, dem Absender nicht den Gefallen zu tun.

-----------------------------

Mehr Nachrichten zur Deutschen Post:

-----------------------------

Deutsche Post: Netz feiert Zettel an Boten

Und das Netz ist begeistert von dem freundlichen Zettel. Instagram-Nutzer schreiben zum Beispiel:

  • „Oh, hoffentlich hat das geklappt!!“
  • „Megasüß.“
  • „So viel Freundlichkeit wurde vom Briefkastenausleerenden hoffentlich belohnt!“
  • „Das ist ja mega niedlich. “
  • „Das nenne ich Dienstleistung, hoffentlich.“

+++ Aldi, Rewe und Co.: Verbraucherschützer warnen Kunden vor DIESER Angewohnheit +++

Eine Frau bestätigt schließlich sogar: „Aus sicherer Quelle weiß ich, dass es der Brief mit nur ein paar Tagen Verspätung unbeschadet nach Offenbach geschafft hat!“ Damit zeigt die Aktion, dass ein freundlicher Umgangston immer zum Erfolg führen kann.

Eine DHL-Kundin wurde kürzlich bitter enttäuscht. Sie wollte eigentlich einen Service nutzen, bekam aber eine klare Abfuhr. Hier mehr >>>

Deutsche Post: Filialen schließen - Neuerung für Kunden

Die Deutsche Post schließt immer mehr Filialen. Wie du als Kunde demnächst Pakete und Post verschickst, erfährst du hier. (nk)