Deutsche Bahn: Große Pläne! Fährst du bald in diesen Zügen?

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Die Deutsche Bahn verkündet große Pläne!

In den ICE-Zügen der Deutschen Bahn soll sich einiges ändern. Davon sollen vor allem Pendler und Geschäftsreisende profitieren. Darüber berichtet die „Wirtschaftswoche“.

Deutsche Bahn: Diese Pläne hat das Unternehmen

Durch die Corona-Pandemie nutzten zwar weniger Geschäftsreisende die Bahn als sonst. Doch für 2022 geht Fernverkehrschef Michael Peterson davon aus, dass man wieder das Vor-Pandemie-Niveau erreiche.

Zwar würden mehr Menschen als zuvor von Zuhause aus arbeiten, also die Bahn seltener zum Pendeln nutzen. „Aber das Homeoffice und die Digitalisierung führt zu neuen Möglichkeiten“, weiß der Mobilitätsexperte.

----------------------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

----------------------------------

+++ Deutsche Bahn mit wichtiger Weihnachts-Ankündigung! Davon profitieren alle Fahrgäste +++

Denn: „Viele Menschen werden das Homeoffice auch mal in die Wohnung eines Familienangehörigen oder an ein typisches Urlaubsziel verlagern – und dorthin den Zug nehmen. Der Zeitgeist spielt der Deutschen Bahn in die Karten.“ Und das wiederrum soll Pendlern und Geschäftsreisenden in die Karten spielen.

Deutsche Bahn: Darauf können sich Reisende freuen

Denn die können sich auf neue Möglichkeiten freuen. „Natürlich wollen wir den Anteil der Geschäftsreisenden systematisch weiter steigern und den ICE zum Homeoffice auf Rädern ausbauen“, verspricht Peterson.

----------------------------------

Mehr Themen:

Deutsche Bahn: Zug verspätet? DIESEN Satz wirst du nicht mehr auf der Info-Tafel sehen

Deutsche Bahn streicht Service – für Kunden wird es aber trotzdem teurer!

Deutsche Bahn: Kunde fährt im ICE – in der 1. Klasse fällt ihm die Kinnlade runter: „Ekelhaft“

----------------------------------

Konkret heißt das: Der Mobilempfang werde verbessert, sagte Peterson der „Wirtschaftswoche“. Außerdem teste die DB derzeit einen Am-Platz-Service, bei dem Reisende Speisen und Getränke per Smartphone in den Waggon ordern können. Weitere Details gab Peterson nicht bekannt. (vh)