Deutsche Bahn: Frau kann gesundheitsbedingt keine Maske tragen – als die Schaffnerin das sieht, kommt es zum Eklat

Bei der Fahrt mit der Deutschen Bahn erlebte eine Frau eine böse Überraschung. (Symbolbild)
Bei der Fahrt mit der Deutschen Bahn erlebte eine Frau eine böse Überraschung. (Symbolbild)
Foto: imago-images; Montage: DER WESTEN

Diese Deutsche Bahn-Fahrt wird bei einer Kundin wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen – und das nicht im positiven Sinn...

Am Freitag war sie in einem Regionalexpress der Deutschen Bahn unterwegs, als sie eine Schaffnerin wegen ihrer fehlenden Maske anspricht. Da die Frau ein Attest vorzeigen kann, das ihr bescheinigt, aus gesundheitlichen Gründen auf das Tragen einer Maske verzichten zu dürfen, ist das eigentlich kein Problem – doch wie die Schaffnerin dann reagiert, schockiert sie.

Deutsche Bahn (DB): Kundin ärgert sich über Schaffnerin

Auf Facebook machte die Frau anschließend auf der Seite der Deutschen Bahn ihrem Ärger Luft. Ausführlich berichtet sie von der Situation, die sich am Morgen in dem Regionalexpress abgespielt haben soll.

--------------------------------

Das ist die Deutsche Bahn (DB):

  • ist ein bundeseigener Eisenbahnkonzern
  • entstand 1994 aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • im Jahr 2016 wurden rund 4,4 Milliarden Reisende befördert
  • als Logistikunternehmen transportierte die DB 2016 rund 277 Millionen Tonnen Güter
  • mehr als 320.000 Menschen arbeiten dort
  • der Jahresumsatz betrug 2019 44,4 Milliarden Euro

--------------------------------

Bei der Fahrt nach Magdeburg kam ihr Zug den Schilderungen der Frau entsprechend zum Stehen. Für die meisten Bahn-Kunden sicher erst einmal nichts Ungewöhnliches. Schließlich war allein im Jahr 2019 jeder vierte Fernzug mit Verspätung unterwegs. Ein anderer Fahrgast bat deshalb bei der Schaffnerin um eine Auskunft.

Er wollte wissen, wie lange die Verzögerung wohl dauern würde. Auf die Nachfrage habe die Schaffnerin sehr unfreundlich reagiert, weswegen sich die Frau in das Gespräch eingemischt habe. Dabei kritisierte sie den Ton der DB-Mitarbeiterin, die sich dann jedoch einem neuen Ziel zuwandte.

„Was für ein Kindergarten“

Da die Frau keine Maske trug, habe sie die Schaffnerin direkt mit den Worten „Wo ist eigentlich ihre Maske?“ angefahren. Als die Frau ihr das entsprechende Attest zeigt, scheint die Situation eigentlich schon geklärt. Doch beim Weggehen fiel die Schaffnerin erneut mit einer unpassenden Bemerkung auf.

So soll sie beim Gehen „Was für ein Kindergarten“ gerufen haben – und das auf Nachfrage explizit auf die Maske bezogen haben. „Diese Aussage einer Mitarbeiterin der DB schockiert mich“, schreibt die Kundin darauf bei Facebook. Und sie hat eine eindeutige Forderung.

Offizielle Corona-Warn-App: Was bedeutet anonymes Tracing?
Offizielle Corona-Warn-App: Was bedeutet anonymes Tracing?

DB-Kundin mit eindeutiger Forderung

„Ich bitte Sie, ihre Mitarbeiter*innen dahin gehend zu schulen, dass es durchaus ernstzunehmende Erkrankungen physischer und psychischer Art geben kann, die einem das Tragen von Masken unmöglich machen“, schreibt sie weiter.

+++ München: Zug fährt in Hauptbahnhof ein – als Reisende DAS sehen, fallen sie fast vom Glauben ab +++

Auf Facebook zeigt sich auch die Deutsche Bahn erschrocken über das Verhalten der Mitarbeiterin. Ein Kundenbetreuer bittet um Entschuldigung. Die Kundin solle das Geschehene noch einmal per Mail schildern, der Vorfall werde intern aufgearbeitet.

--------------------------------

Mehr zur Deutschen Bahn:

Deutsche Bahn mit wichtiger Botschaft: AfD-Politiker reagiert mit Geschmacklos-Kommentar

Deutsche Bahn: Zug stoppt plötzlich – dann beginnt für die Reisenden eine Tortur

Top-News des Tages:

„Bares für Rares“: Oma geschockt, als ihr Enkels vom Beruf erzählt – „Du arbeitest doch nicht...“

--------------------------------

Die DB-Kundin versichert, der Aufforderung nachzukommen. Schließlich gebe es viele Menschen, die in der gleichen Situation wie sie seien und für die es die „Hölle“ sei, „öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen und dabei ständig diskriminiert zu werden“. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN