Deutsche Bahn: Kundin will Fahrkarte am Schalter kaufen – dann erlebt sie eine böse Überraschung

Deutsche Bahn: Eine Frau war richtig sauer auf das Unternehmen. (Symbolbild)
Deutsche Bahn: Eine Frau war richtig sauer auf das Unternehmen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Arnulf Hettrich

Großer Ärger über die Deutsche Bahn!

Da hat sich eine Frau aber mächtig über die Deutsche Bahn geärgert. Ihre Tochter wollte sich am Fahrartenschalter ein Ticket kaufen – doch das klappte nicht wie geplant, im Gegenteil: Stattdessen erlebte sie eine miese Überraschung.

Eine Frau ist ziemlich sauer auf die Deutsche Bahn. Ihre Tochter scheiterte beim Kauf eines Tickets. Dabei war es vor allem der Service, der ihr so gar nicht gefiel. Ihren Unmut über die Aktion teilte die Frau auf der Facebook-Seite der Deutschen Bahn.

-----------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

-----------------

Deutsche Bahn: Frau bekommt miese Überraschung beim Kauf eines Tickets

„Was meiner Tochter am Schalter in Wiesbaden vorgekommen ist, ist weit weg vom guten Service! Sie wollte ein Fahrtticket mit ihrem Sommerticket buchen (das ging online leider nicht) und begab sich an den Schalter zu einem Mitarbeiter. Eigentlich geht man ja davon aus, dass man hier Bescheid weiß, wie das gebucht wird“, schreibt die aufgebrachte Frau.

Doch der Mitarbeiter soll nur gemeint haben, er wisse es ebenfalls nicht. Der Tochter wurde daraufhin gesagt, sie solle bei einer bestimmten Nummer anrufen. Daraufhin sei sie weggeschickt worden. „Der Mitarbeiter hat sich noch nicht mal bemüht, unserer Tochter weiterzuhelfen! Also guter Service sieht anders aus!“

Deutsche Bahn: Passagierin wollte Sommerticket buchen

Klingt nach jeder Menge Ärger. Und was sagt die Deutsche Bahn zu dem Vorfall? „Fahrten mit dem Sommer-Ticket kann man nur online buchen. Im personenbedienten Verkauf ist eine Buchung nicht möglich.“

Doch mit der Antwort gab sich die Frau nicht zufrieden. Immerhin habe ihre Tochter das ja ausprobiert. „Aber das ging heute morgen nicht. Mittlerweile konnte sie es buchen, aber der Service war trotzdem nix, der Mitarbeiter hatte sicherlich die Möglichkeit unsere Tochter wenigstens weiter zu helfen. Aber einfach wegschicken und ihr sagen, dass sie das selbst rausfinden muss, ist schon sehr unfreundlich.“

----------------

Mehr Nachrichten zur Deutschen Bahn:

Deutsche Bahn macht Werbung für Urlaub an der Nordsee – ausgerechnet mit diesem Slogan

Deutsche Bahn: Kunde geht zu seinem Sitzplatz – und ist sprachlos „Könnt ihr mal eure Logik erklären?“

Deutsche Bahn: Neues Design für ICE – Kunden rasten aus und bekommen schlagfertige Antwort

----------------

Immerhin hat es mit der Buchung am Ende geklappt…

Auch interessant: Ein ICE hat ein völlig neues Design bekommen. Und die Kunden rasten aus. Welche schlagfertige Antwort sie bekamen, erfährst du hier. (cf)

Flughafen Düsseldorf: Mann reist aus Dubai ein – als Zoll-Beamte seinen Koffer öffnen, trauen sie ihren Augen nicht

Als ein Mann in Düsseldorf aus Dubai einreiste, trauen die Zoll-Beamten am Flughafen ihren Augen kaum. >>>Hier mehr.

Flutopfer hat Probleme mit DHL

Ein Flutopfer möchte die DHL-Paketzustellung ändern. Doch das geht gewaltig schief. Hier liest du mehr <<<