Deutsche Bahn: 3G-Pflicht im Zug – DAS müssen Reisende jetzt wissen

Deutsche Bahn: 3G-Pflicht im Zug – DAS müssen Reisende jetzt wissen (Symbolbild).
Deutsche Bahn: 3G-Pflicht im Zug – DAS müssen Reisende jetzt wissen (Symbolbild).
Foto: imago/Arnulf Hettrich

Wer in den kommenden Wochen mit der Deutschen Bahn fahren möchte, der muss sich darauf einstellen, neben dem Ticket auch noch etwas anderes dabei zu haben.

Denn wie an vielen anderen Orten gilt jetzt auch bei der Deutschen Bahn die 3G-Regelung.

Deutsche Bahn: Fahrschein allein reicht nicht mehr aus

Der Fahrschein reicht nicht mehr! Wer ab Mittwoch mit Bus oder Bahn in Deutschland unterwegs sein will, der muss nachweisen können, dass er geimpft, genesen oder getestet ist.

Das kommt jetzt zur Maskenpflicht noch oben auf.

Doch heißt das, dass Reisende künftig immer ihren Impfpass dabeihaben müssen? Im Grunde ja. Es reicht aber selbstverständlich auch ein gültiges Zertifikat auf dem Handy. Dieses kann man in der Corona-App ablegen oder in der CovPass-App des Paul-Ehrlich-Instituts.

------------------

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

------------------

Die neue Regel gilt aller Voraussicht nach ab Mittwoch, berichtet „Focus“. Denn das bereits verabschiedete neue Gesetz muss von Bundespräsident Frank Walter-Steinmeier unterzeichnet werden. Vorher gilt es noch nicht.


Gilt denn das Gebot für alle? Kinder und Jugendliche, die zur Schule gehen, müssen vorläufig keine separaten Tests nachwiesen. Sie gelten durch den Schulbesuch als geimpft. Ebenso brauchen auch Kinder unter sechs Jahren keinen Nachweis.

Ungemütlich wird es für Menschen, die nicht geimpft sind. Denn für die wird der Weg zur Arbeit, in die Stadt oder zum Einkaufen jetzt komplizierter. Ein Selbsttest von zu Hause reicht nämlich nicht aus. Es muss ein Test einer verifizierten Teststation sein. Und: Bei Fahrtantritt darf der Test auch nicht älter als 24 Stunden sein.

Mit der Wiedereinführung der kostenlosen Bürgertests sind zumindest kaum Kosten für die Testung verbunden. Jedem Bürger steht mindestens ein Gratis-Test pro Woche zu, die Realität zeigte im Frühjahr bereits, dass es kein Problem ist, jeden Tag einen Test zu machen.

Deutsche Bahn: So wird kontrolliert

Doch wie soll denn eine 3G-Regelung in Bus und Bahn kontrolliert werden?

Der Nachweis ist auf Verlangen vorzuzeigen, wie also das Ticket bei einer Kontrolle ebenfalls. Verantwortlich dafür sind die Verkehrsunternehmen. Dazu darf die Bahn auch überprüfen ob das Impfzertifikat auch für den Mitreisenden gedacht ist. Die Frage nach dem Personalausweis und das Ansehen desselbigen ist nicht verboten. Jeder, der schon mal mit einem digitalen Ticket unterwegs war, weiß das.

------------------

Mehr Bahn-News

Deutsche Bahn: Maskenverweigerer rastet in Zug aus – dann zückt er auch noch ein Messer

Deutsche Bahn: Praktischer Tipp! SO wirst du nicht mehr im Zug kontrolliert

Deutsche Bahn bringt beliebte Aktion zurück – doch die Sache hat einen Haken

------------------

In einigen Bundesländern gibt es bereits Vereinbarungen mit der Polizei und den Ordnungsbehörden, damit diese gemeinsam mit den Angestellten von Bus und Bahn kontrollieren Denn in der vergangenen Zeit häufen sich auch die Berichte über aggressive Maskenverweigerer in Bus und Bahn.

Flächendeckende Kontrollen sind allerdings nicht zu erwarten.

Für Taxis gilt diese Regelung übrigens bisher nicht! Es wird nicht geprüft, ob ein Fahrgast geimpft, getestet oder genesen ist, berichtet „Focus“.