Coronavirus: Studie zeigt erschreckendes Ergebnis! Sind Schutzmasken nutzlos?

Baumwoll-Maske richtig reinigen: So geht’s!

In Deutschland herrscht vielerorts Maskenpflicht, um andere zu schützen. Doch die mehrfach verwendbaren Baumwollmasken müssen zum eigenen Schutz regelmäßig gereinigt werden. Wir zeigen wie.

Beschreibung anzeigen

DAS lässt die Menschen weltweit aufhorchen!

Südkorea (knapp 52 Millionen Einwohner) gilt als Vorbild im Kampf gegen das Coronavirus, hat mit gerade mal über 200 Opfern vergleichsweise wenige Todesfälle zu verzeichnen. Laut der renommierten Johns-Hopkins-Universität haben sich dort etwas mehr als 10.000 Menschen mit der heimtückischen Lungenkrankheit infiziert. Und das, obwohl Südkorea das Coronavirus-Ursprungsland China als Nachbarn hat.

Coronavirus: Südkorea als Vorbild bei Bekämpfung

Auch Deutschland schielt immer wieder nach Südkorea, hat inzwischen eine Maskenpflicht eingeführt. Bisher gilt die These, dass Schutzmasken (Mund-Nasen-Schutz, Mundschutz) zumindest verhindern, dass der Träger andere Personen anstecken kann, sofern er unwissentlich infiziert sei. Doch eine Studie aus jenem Südkorea lässt aufhorchen, denn: Weder Schutzmasken aus Baumwolle noch chirurgische Masken sollen eine sichere Barriere gegen Covid-19 sein!

Das sollen aktuelle Experimente aus Seoul in den Annals of Internal Medicine zeigen. Ein Wissenschaftler-Team hat sowohl die bei der Bevölkerung so beliebten Baumwollmasken als auch die von Klinikpersonal verwendeten chirurgischen Masken an vier Coronavirus-Patienten getestet. Dabei mussten die Patienten jeweils fünfmal auf eine Petrischale husten, die sich 20 Zentimeter vor ihrem Gesicht befunden hatte. Dieser Versuch wurde viermal wiederholt.

Experiment zeigt erschreckendes Ergebnis

Beim ersten Mal haben die Patienten überhaupt keine Maske getragen, beim zweiten Mal einen chirurgischen Gesichtsschutz, beim dritten Mal eine Baumwollmaske und beim vierten Mal erneut keine Maske. Das Ergebnis schockt: Die mittlere Viruslast ist beim Husten ohne Schutzmaske nur unwesentlich höher ausgefallen als die beim Husten mit einer chirurgischen Maske!

Auch auch die Baumwollmaske hat nicht effektiv davor geschützt, Viruspartikel beim eigenen Husten zu stoppen. Die Viren sind zudem auch auf der Außenfläche der Gesichtsmasken gefunden worden. Ist damit die jetzt eingeführte Maskenpflicht in Deutschland vollkommen unnütz?

Hygiene-Facharzt mit klarer Meinung

Ernst Tabori ist Ärztlicher Direktor des Deutschen Beratungszentrums für Hygiene (BZH) in Freiburg, Infektiologe und Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin. Er hat eine klare Meinung zur Studie seiner südkoreanischen Kollegen, sagt dieser Redaktion: „Diese Studie ist interessant zu lesen, bringt aber nichts Neues und hat praktisch keine Auswirkung, weil sie nicht repräsentativ und auch nicht realitätsnah ist. Welcher Erwachsene hustet denn im normalen Alltag einem anderen mit 20 Zentimeter Abstand ins Gesicht?“

Und weiter: „Es ist zwar richtig, dass in einer Untersuchung Schutzmasken aus zweilagiger Baumwolle weniger effektiv waren als professionelle dreilagige Schutzmasken aus dem Gesundheitssektor. Allerdings können sie als Barrieremaßnahme Tröpfchen zurückhalten und damit die Streuung zu einem gewissen Grad reduzieren, das kann schon durchaus nützlich sein.“

„Schutzmasken dürfen keine falsche Sicherheit suggerieren“

Der Mediziner erläutert: „Viren sind nicht nackt zu betrachten, sondern immer in Sekret eingebettet. Wenn Infizierte husten oder niesen, schleudern sie dieses Sekret mit Viren raus. Baumwollgewebe kann Flüssigkeit zurückhalten und aufsaugen. Es ist zu wünschen, dass die Menschen schon aus Rücksicht fürsorglich handeln. Deshalb sind sie als Höflichkeitsmasken eine Ergänzung zum Mindestabstand und zu den Hygieneregeln – auch die aus Baumwolle. Aber sie müssen dazu richtig über Mund UND Nase getragen werden – und sollten nicht am Kinn baumeln.“

----------------------------------

Das Coronavirus in NRW, Deutschland und der Welt:

++ Coronavirus: Bürger machen sich über Armin Laschet lustig – „Einfach nur lächerlich“ ++

++ Coronavirus: Rechtsmediziner untersucht Corona-Tote und kommt zu einem überraschenden Ergebnis ++

----------------------------------

Allerdings warnt Tabori auch: „Und trotz aller Vorkehrungen dürfen Schutzmasken nicht dafür sorgen, dass man sich in falscher Sicherheit wiegt. Man darf nicht denken, dass einem nichts passieren würde, nur weil man eine Maske trägt. Die effektivste Schutzmaßnahme ist Abstand wahren.“

 
 

EURE FAVORITEN