Coronavirus: Bahnbrechende Erkenntnis! Kann DAS den schweren Krankheitsverlauf stoppen?

Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen

5G-Netze, Bill Gates, ein Laborunfall in Wuhan: Um den Ursprung von Covid-19 ranken sich zahlreiche Verschwörungstheorien. Für Experten ist das keine Überraschung. In Krisen geben sie einigen Menschen demnach zumindest ein Gefühl von Kontrolle zurück.

Beschreibung anzeigen

Langsam kehrt das öffentliche Leben, wie wir es vor dem Coronavirus kannten, zurück. Restaurants und Cafés sind wieder geöffnet, auch Fitnessstudios und Kinos können wieder besucht werden. Doch der Kampf gegen das Coronavirus ist noch lange nicht vorbei.

Mit Hochdruck suchen Forscher weiter nach einem Impfstoff. Bis der entwickelt ist, bestimmt das Coronavirus weiter unser Leben.

Coronavirus: Bahnbrechende Erkenntnis

Im NDR-Podcast „Das Coronavirus-Update“ hat sich Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité nun über eine bahnbrechende Erkenntnis einer Studie der Forscher von der Universität North Carolina geäußert.

+++ Maddie McCann: Hier halten wir dich über alle neuen Entwicklungen im Vermisstenfall auf dem Laufenden +++

+++ dm: Kundin sieht diesen Zettel beim Drogeriemarkt und wird nervös – „Stimmt das???“ +++

-----------

Das ist Christian Drosten:

  • geboren 1972 in Lingen (Ems) in Niedersachsen
  • er gehört zu Deutschlands bekanntesten Virologen
  • er ist seit 2017 Institutsdirektor an der Charité in Berlin
  • im NDR-Podcast „Das Coronavirus-Update“ spricht er über wissenschaftliche Aspekte des neuartigen Coronavirus

-----------

Denn die Wissenschaftler vermuten, dass das Coronavirus vor allem über die Nase aufgenommen wird. Das könnte ein Grund dafür sein, weshalb Infizierte einen „langen Ausfall des Geruchssinns“ beklagen, so Drosten. „Es deutet auf die Nase hin.“

----------

Weitere News:

Karstadt: Frau erhebt schwere Vorwürfe – weil ein Security-Mitarbeiter DAS zu ihr gesagt hat

Kreuzfahrt: Frau freut sich auf ihre „letzte Kreuzfahrt“ – doch dann folgt der Schock

München: P1 macht Gästen ein skurriles Angebot – im Nobelclub kann man tatsächlich ...

----------

Und: Laut Studie seien die sogenannten ACE2-Rezeptoren „stärker in den oberen Atemwegen und ganz besonders stark in der Nase vorhanden“. Über diese Rezeptoren gelangen die Viren in die Zellen, wo sie sich vermehren.

+++ McDonalds erhöht die Preise und die Kunden rasten völlig aus: „Ihr kriegt den Hals nicht voll“ +++

Nasenspray und Inhalatoren im Kampf gegen das Coronavirus?

Mithilfe dieser Erkenntnis und auf Basis der Studie kann über die Behandlung mit Mitteln wie Nasenspray oder Inhalatoren nachgedacht werden, erklärt der Virologe. Man könne nicht dazu raten, weniger über die Nase einzuatmen. „Es ist aber lohnenswert zu überlegen, inhalative Wege der Therapie und später der Impfung zu gehen.“

+++ DHL: Kundin rastet nach fehlgeschlagener Zustellung aus – „Das ist ein Skandal!“ +++

________________________

Alles, was du zum Coronavirus wissen musst:

>> Alle Entwicklungen zum Coronavirus in Deutschland und weltweit erfährst du HIER

>> Dieses simple Haushaltsmittel ist sogar besser als Desinfektionsmittel

>> Du hast Verdacht auf Corona? Das solltest du jetzt tun!

________________________

Erste Substanzen, die die Vermehrung der Viren verhindert, müsste man bereits in der Frühphase verabreichen. „Es wäre keine schlechte Idee, wenn man diese Substanzen als Nasenspray oder Inhalator für die Lunge hätte“, so Drosten. Pharmafirmen arbeiten bereits daran, erklärt er weiter.

+++ Markus Lanz: Eklat! Nach der Show rastete DIESER Gast aus +++

Sein Fazit: „Das ist vielversprechend. Man kann einiges ableiten von dieser Studie.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN