Coronavirus: Irre Idee! Unternehmen entwickelt jetzt DAS zur Prävention vor Covid-19

Coronavirus: Ein chinesisches Unternehmen will mit einem unglaublichen Produkt die schnellere Entdeckung von Symptomen ermöglichen. (Symbolbild)
Coronavirus: Ein chinesisches Unternehmen will mit einem unglaublichen Produkt die schnellere Entdeckung von Symptomen ermöglichen. (Symbolbild)
Foto: imago images / Sven Simon

Hangzhou. Auch im Bereich der Technologie wird an Möglichkeiten geforscht, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Das Start-Up „Rokid“ aus der Stadt Hangzhou im Osten Chinas hat dabei eine ganz besondere Idee entwickelt, um Personen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen.

Coronavirus: Diese Brillen messen die Körpertemperatur

„Rokid“ entwickelt eigentlich Produkte, die beispielsweise zur „Realitätserweiterung“ im Gaming-Bereich genutzt werden. Doch während der Corona-Pandemie haben sie ein neues Gerät geschaffen: Eine Brille, die Körpertemperatur anderer Personen für den Träger sichtbar macht. Eine erhöhte Temperatur oder Fiebersymptome könnten auf eine Corona-Infektion hindeuten.

Die Brillen sind mit einem Infrarotsensor und einer Kamera ausgesattet. Xiang Wenjie, Vizepräsident von „Rokid“, sieht in dem Produkt eine „großartige Hilfe“, da es einem ermögliche, mit einem tragbaren Gerät aus sicherer Entfernung direkte Temperaturmessungen vornehmen zu können.

+++ Coronavirus: Experten warnen vor dramatischen Corona-Folgen – „Katastrophe“, „Tsunami“ +++

Die so genannten „T1 Glasses“ sollen in nur zwei Wochen entwickelt worden sein, berichtet der britische „Mirror“. Bereits rund 1000 Stück soll „Rokid“ bereits an Regierungen, Schulen und in Industriegebiete verkauft haben.

+++ Coronavirus aktuell: Gericht erklärt 800-Quadratmeter-Regel für verfassungswidrig +++

Demnächst sollen die Geräte aufgerüstet werden, um mehrere Temperaturen gleichzeitig messen zu können. Das wäre vor allem in Kaufhäusern oder Flughäfen von Vorteil. (at)

 
 

EURE FAVORITEN