Coronavirus: Gewagte These! Ausgerechnet DAS soll vor einer Infektion schützen

Welche Auswirkungen hat das Rauchen auf das Coronavirus?
Welche Auswirkungen hat das Rauchen auf das Coronavirus?
Foto: imago images / Westend61

Schützt Rauchen etwa vor einer Infektion mit dem Coronavirus?

Dieser kruden These geht eine Forschungsgruppe in Paris derzeit auf den Grund. Die Wissenschaftler untersuchen, ob Nikotinpflaster die Infektion mit dem Coronavirus verhindern können.

Coronavirus: Welche Rolle spielt das Rauchen?

Hintergrund der Forschungen: Als das Coronavirus ausgebrochen war, hatten Virologen schnell gemerkt, dass die Krankheitsverläufe bei Rauchern oft schwerer waren als bei Nichtrauchern. Gleichzeitig stellten Mediziner allerdings auch fest, dass nur rund fünf Prozent der weltweiten Corona-Patienten Raucher sind.

Die Pariser Forschungsgruppe um den renommierten Professor für Neurobiologie Jean-Pierre Changeux teilt in ihrer Studie mit: „Daten über den Raucher-Status der Patienten zeigen, dass Rauchen ein protektiver Faktor gegen eine Infektion mit dem Coronavirus zu sein scheint. Daher stellen wir die Hypothese auf, dass der Nikotin-Acetylcholin-Rezeptor eine entscheidende Rolle im Krankheitsverlauf einer Covid-19-Infektion spielt und eine ebenso entscheidende Rolle bei der Prävention von Covid-19 spielen könnte.“

Die Vermutung des Forschungsteams: Wenn dieser Rezeptor durch Nikotin blockiert wird, kann das Coronavirus dort nicht andocken und sich nicht weiter im Körper ausbreiten. Im Pariser Krankenhaus La Pitié-Salpêtrière untersuchen die Forscher nun, ob ihre Vermutung sich als wahr entpuppt.

----------------

Mehr zum Thema:

----------------

Fakt ist: Rauchen schadet der Gesundheit

Forschungen aus den USA geben dahingehend wenig Grund zur Hoffnung. Dort hatte James Olds, Professor für Neurobiologie an der George-Mason-Universität in Virginia, schon vor Wochen eine Studie veröffentlicht, wonach Nikotin die Rezeptoren nicht blockiere. Ganz im Gegenteil: In manchen Fällen regt Nikotin die Zellrezeptoren sogar an.

In einem Punkt sind Wissenschaftler auf der ganzen Welt sich allerdings einig: Nikotin ist und bleibt – völlig abgesehen von seiner möglichen Wirkung auf das Coronavirus – ein schädlicher Giftstoff für den Körper. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN