Coronavirus: Ärzte erschrocken – als sie das Ausmaß der Krankheit bei DIESEM Patienten erkennen

Corona Deutschland (13.3.)
Beschreibung anzeigen

Wie lange kann sich das Coronavirus im Körper eines Patienten nachweisen lassen? Bisher gingen Mediziner davon aus, dass es spätestens nach 20 Tagen aus dem Körper eines Erkrankten verschwindet.

Doch in China wurde jetzt ein Patient über 40 Tage positiv auf das Coronavirus getestet – chinesische Forscher befürchten, einen neuen, mutierten Typen des Virus entdeckt zu haben.

Coronavirus-Patient ist über einen Monat lang infiziert

Der Patient, ein chinesischen Mann mittleren Alters, besuchte am 8. Februar 2020 ein Krankenhaus in Wuhan, um sich auf das Coronavirus testen zu lassen. Das berichtet die „Daily Mail“.

Er gab an, eine Woche lang immer wieder Fieber gehabt zu haben. Andere Symptome, wie zum Beispiel Husten, hatte der Chinese jedoch nicht.

+++ Coronavirus: Angela Merkel spricht zur Nation – hier die Rede LIVE verfolgen ++ Atemschutz-Pflicht für alle? ++ Schulen und Restaurants bald wieder geöffnet? +++

In der Folge wurde er an den Tagen 17, 22, 26, 30, 34, 39, 43 und 49 auf das Coronavirus getestet: Alle Ergebnisse waren positiv. Lediglich an Tag 47 fiel der Test negativ aus – laut der Forscher möglicherweise nur ein Zufall.

Weil die Symptome des Mannen aber über den kompletten Zeitraum mild waren, gehen die Ärzte davon aus, dass der Patient ein „dynamisches Gleichgewicht“ mit dem Virus entwickelt hatte.

„Chronisch infizierter Fall“ birgt Gefahren

Aber: Der Chinese konnte das Virus nicht alleine bekämpfen. Erst durch eine Plasmatransfusion eines anderen, gesundeten Patienten, der virusbekämpfende Antikörper im Blut hatte, wurde der Mann geheilt.

Diese blutbasierte Therapie wird bislang nur in China, sowie experimentell in den USA und Großbritannien, angewandt.

Forscher sprechen nun vom einem „chronisch infizierten Fall“. Denn frühere Untersuchungen zeigten, dass eine Erkrankung mit dem Coronavirus durchschnittlich 20 Tage anhält – wobei der längste Fall 37 Tage dauerte, berichtet „Daily Mail“.

------------------

Mehr zum Thema Coronavirus:

Coronavirus: Restaurants und Schulen bald wieder auf? ++ Angela Merkel gibt Pressekonferenz ++ Diskussion um Maskenpflicht

Corona-Pandemie: New York lagert Leichen in Kühllastern

Boris Johnson wegen Corona-Infektion im Krankenhaus

------------------

Sollte es sich bei dem Vorfall tatsächlich um einen milden Subtyp des Coronavirus handeln, besteht eine große Gefahr: „Chronische“ Patienten würden möglicherweise aufgrund ihrer leichten Symptome nicht behandelt werden – und so den Virus weiter verbreiten oder sogar einen erneuten Ausbruch der Krankheit verursachen.

Arzt warnt vor Plastikhandschuhen gegen das Coronavirus

Ein Arzt warnt derweil vor dem Benutzen von Plastikhandschuhen. Warum er nicht will, dass die medizinischen Handschuhe in der Öffentlichkeit getragen werden? Die ganze Geschichte liest du hier >>> (mk)

 
 

EURE FAVORITEN