Veröffentlicht inVermischtes

China: Flugzeug mit 132 Menschen an Bord abgestürzt ++ Opferzahl noch unklar

China: Flugzeug mit 132 Menschen an Bord abgestürzt ++ Opferzahl noch unklar

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schreckliches Flugunglück in China! Ersten Berichten zufolge stürzte am Montag im Süden des Landes ein Flugzeug ab.

Es sollen 132 Personen in der Maschine der chinesischen Fluggesellschaft China Eastern Airlines gesessen haben, zunächst war von 133 Passagieren die Rede gewesen.

Flugzeugabsturz in China: 132 Passagiere verunglückt

Bei dem Flugzeug der chinesischen Airline soll es sich um eine Boeing 737-800NG mit 132 Insassen handeln. Wie der chinesische Staatsfernsehsender CCTV berichtet, sei sie im Süden des Landes in der Nähe der Stadt Wuzhou, in der Region Guangxi abgestützt.

Über die genauen Opferzahlen könnten zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Zusätzlich zu den 123 Passagieren waren auch neun Crewmitglieder an Bord. Einsatzkräfte seien zurzeit auf dem Weg zum Unfallort.

——————————–

Das ist die Volksrepublik China:

  • Die Hauptstadt ist Peking
  • mit 1,4 Milliarden Einwohnern das bevölkerungsreichste Land der Welt
  • Das Land in Ostasien hat eine Fläche von 9.326.410 km²
  • China zählt zu den offiziellen Atommächten

—————————

Im Netz kursieren bereits erste Videoaufnahmen von der Absturzstelle. Meter hohe Rauchsäulen und ein großes Feuer sind darin zu sehen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Örtliche Anwohner filmten außerdem Wrackteile des Flugzeuges, die dort verstreut liegen. Ein Dorfbewohner berichtete, das Flugzeug sei „vollständig auseinandergefallen“.

———————

Mehr News-Meldungen:

———————

Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Kunming, der Hauptstadt der Provinz Yunnan, nach Guangzhou, einer Hafenstadt nahe Hongkong, als sich das Unglück ereignete.

China: RTL-Experte fassungslos – „Sehr rätselhaft“

„Das ist sehr rätselhaft! Es gibt keinen Notruf, keinen Hinweis auf schlechtes Wetter, oder auf sonst irgendein Problem“, erklärt RTL-Luftfahrtexperte Ralf Benkö.

Er schätzt die Tragödie bisher wie folgt ein: „Die Maschine ist offenbar plötzlich in einen steilen Sturzflug übergegangen. Dann wirkt es so, als ob sie sich aufbäumt, als ob die Piloten einen Rettungsversuch starten. Dann geht der Sturzflug weiter.“

China: Ursache zum Flugzeugabsturz noch ungeklärt

Bei dem Flug der Nummer MU5735 habe das Flugzeug laut der Webseite „FlightRadar24“ innerhalb von drei Minuten dramatisch an Höhe verloren haben, ehe um 14.22 Uhr (Ortszeit) der Kontakt zur Maschine abbrach.

Wie es zu dem Absturz kommen konnte und wieso das Flugzeug so schnell an Höhe verlor, ist derzeit noch nicht klar. Auch über genaue Todeszahlen herrscht noch keine Klarheit.

Die Fluggesellschaft China Eastern sprach den Angehörigen der „Passagiere und Besatzungsmitglieder, die bei dem Flugzeugabsturz gestorben sind“, ihr Beileid aus und richtete eine Notrufnummer ein. Auf der Ankunftstafel am Flughafen Guangzhou war der Flug noch Stunden nach dem Absturz angezeigt. Flughafen-Angestellte in Corona-Schutzkleidung standen bereit, um sich um Angehörige der Insassen zu kümmern.

Technische Experten sollen unter der Führung der chinesischen Zivilluftfahrtbehörde das Unglück aufklären.

Wir berichten weiter. (dpa/afp/mbo)