Burger King: Kundin bestellt Burger – doch einfach alles geht schief

Bei Burger King erlebte eine Kundin eine unglückliche Überraschung.
Bei Burger King erlebte eine Kundin eine unglückliche Überraschung.
Foto: imago images / Petra Schneider

Es gibt Momente im Leben, da kommt ein schneller Snack von Burger King genau richtig. Eine durchzechte Nacht, eine lange Reise: Da ist Lust auf einen schnellen salzigen Happen oft groß.

Eine Kundin von Burger King wollte ihre Gelüste nach einem herzhaften Snack mit einem „Danish King Burger“ stillen. Doch als sie ihre Bestellung zuhause genauer unter die Lupe nimmt, fällt sie fast vom Glauben ab.

Burger King: Kundin erlebt herbe Enttäuschung, als sie ihren heiß ersehnten Burger auspackt

Zwischen den zwei Brötchenhälften hatte die Kundin ein Fleischpattie erwartet, dazu Röstzwiebeln, Gurken und Remouladensauce. Der klassische „Danish King“ eben. Nur für kurze Zeit ist dieser Burger in den Sparmenüs erhältlich.

Grund genug, schnell zuzuschlagen, bevor es zu spät ist. Doch der Burger hielt zum Leidwesen der Kundin nicht im Ansatz, was er versprochen hatte.

-----------------------------------

Das ist Burger King:

  • Burger King ist eine Fast-Food-Kette aus den USA
  • Das Schnellrestaurant hat seinen Sitz in Miami-Dade-County in Florida
  • 1954 gegründet
  • Insgesamt gibt es rund 17.800 Filialen
  • Diese werden meist von selbstständigen Franchisepartnern geführt

-----------------------------------

Erste Zweifel an ihrer Mahlzeit kamen auf, als sie das Papier, in das der Burger eingewickelt war, genauer unter die Lupe nahm. „Crispy Chicken“ war darauf zu lesen – merwkürdig, schließlich hatte sie einen Burger mit Rindfleisch-Pattie bestellt.

Beim Auspacken folgte der Schock: Ja, dort lag zwar überraschenderweise doch ein Rindfleischpattie zwischen den Brötchenälften. Dazu vier mickrige Gürkchen – das war's.

Keine Sauce, kein Käse, nichts. Von dem, was den „Danish King“ ausmacht, fehlte jede Spur! „Die traurige Version des Hamburgers ohne Ketchup“, fasst die enttäuschte Kundin zusammen. „Eine mega Enttäuschung!“

+++ Burger King: Große Veränderungen beim Fast-Food-Riesen – das wird alles anders +++

Die bittere Abwesenheit von Röstzwiebeln, Remoulade und Co. hatte sie leider erst zuhause bemerkt. Da war es für die Reklamation längst zu spät...

-----------------------------------

Mehr Themen:

Burger King: „Absolute Frechheit wieder“ Mann beschwert sich lauthals – mit der Aussage einer anderen Kundin rechnet er nicht

Burger King: Kunde zieht Vergleich zu McDonald's – plötzlich schaltet sich „Big M“ ein!

Burger King will Kunden in Weihnachtsstimmung bringen – doch die reagieren ausgerechnet SO

-----------------------------------

So reagiert Burger King auf Malheur

Auch Burger King hält dieses kulinarische Unglück für „äußerst ärgerlich“ und entschuldigt sich bei der Kundin. Um eine solche Enttäuschung in Zukunft zu vermeiden, haben die Burgerbrater einen wichtigen Tipp: „Auch wenn es lästig ist (und nicht nötig sein sollte), bitte kontrolliere IMMER gleich vor Ort, ob alles dabei ist – auch im Drive. Die Minute lohnt sich und erspart jede Menge Ärger, Frust und vor allem Hunger!“

+++ Burger King: Frau bestellt Burger – als sie ihn sieht, vergeht ihr der Appetit! „Widerlich“ +++

Dieser Hinweis könnte die Kundin zwar in Zukunft vor Enttäuschungen bewahren. Den verlorenen „Danish King“ wird er ihr leider nicht zurückholen. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN