Sonderzug mit Fußballfans lichterloh in Flammen – mehrere Verletzte

In Berlin geriet ein Zug mit mehreren Hundert Fußballfans in Brand geraten.
In Berlin geriet ein Zug mit mehreren Hundert Fußballfans in Brand geraten.
Foto: Julian Stähle/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin. Ein Zug in Berlin stand lichterloh in Flammen. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Im Berliner S-Bahnhof Bellevue ist am Samstagabend gegen 20 Uhr ein Sonderzug mit Hunderten Fußballfans in Brand geraten.

Berlin: Zug mit Fans gerät in Brand

In dem Zug sollen sich mehrere Hundert Fans des SC Freiburg nach dem Bundesligaspiel bei Union Berlin im Stadion „An der Alten Försterei“ in Köpenick befunden haben. Diese waren auf der Rückreise nach dem Spiel in Berlin.

Mindestens drei Menschen werden durch den Rauch verletzt. Von einem Waggon schlugen die Flammen meterhoch in den Nachthimmel. Laut Feuerwehr brannte er „in voller Ausdehnung“. Sie war mit einem Großaufgebot am Einsatzort.

+++ Rewe: Mitarbeiter öffnen Bananen-Lieferung – und können nicht fassen, was sie finden +++

Auf Twitter zeigen Bilder das verheerende Inferno im Zug auf Bildern. Darauf sieht man wie die Flammen aus den Fenstern des Zuges schlagen.

Verheerender Brand in Bahnwaggon

Sämtliche Waggons des Zugs wurden geräumt. Darin befanden sich etwa 700 Menschen. Ebenso zwei S-Bahnen, die zeitgleich mit dem brennenden Zug in den Bahnhof eingefahren waren. Der Nah- und Fernverkehr auf der Strecke wurden gestoppt.

Um 22 Uhr war das Feuer am Zug weitgehend gelöscht. Bei dem Zug soll es sich um einen Sonderzug eines privaten Unternehmen gehandelt haben, den die Fanorganisationen des SC Freiburg in Eigeninitiative gebucht hatten.

+++ Krankenschwester mit dringender Warnung – vor dieser Krankheit +++

Laut „Berliner Morgenpost“ sei auch in weiter Entfernung zum Bahnhof noch ein starker Rauchgeruch wahrnehmbar. Dem Medienbericht zufolge sollen auch mehrere Hubschrauber über der Einsatzstelle unterwegs gewesen sein. Neben Fußballfans wurden auch zahlreiche Fahrgäste evakuiert, die gerade auf dem Weg zum Berliner „Festival of Lights“ unterwegs waren.

Angeblich sei schon bei der Abfahrt aus dem Bahnhof Gesundbrunnen ein merkwürdiger Geruch im Zug wahrnehmbar gewesen, so einige Freiburger Fans. (dpa/dav)

 
 

EURE FAVORITEN