Berlin: Schauspielerin läuft durch die Stadt – plötzlich macht sie einen merkwürdigen Fund am Zaun

Schauspielerin Wolke Hegenbaarth hat einen schrägen Fund an einem Zaun in Berlin gemacht. (Symbolbild)
Schauspielerin Wolke Hegenbaarth hat einen schrägen Fund an einem Zaun in Berlin gemacht. (Symbolbild)
Foto: imago images / Mary Evans / Action Pictures

Berlin. Wer mit offenen Augen durch Berlin spaziert, der wird an vielen Ecken Ungewöhnliches entdecken.

Das hat kürzlich auch die Schauspielerin Wolke Hegenbarth (40) in ihrer Wahlheimat erlebt. Doch die skurrile „Sehenswürdigkeit“, die sich ihr in Berlin an einer Art Gabenzaun geradezu aufgedrängt hat, treibt ihr glatt die Tränen in die Augen – vor Lachen!

Berlin: Dieser skurrile Fund sollte einmal Begierde auslösen

Doch von Anfang an: Mit ihrem Sohn Avi (1) spaziert die Schauspielerin, bekannt vor allem von ihrer Paraderolle „Alex“ aus der RTL-Serie „Mein Leben und Ich“, durch die Stadt. Schließlich ist der kleine Sohnemann derzeit besonders an Baggern und großen Fahrzeugen interessiert, wie Hegenbarth bei Instagram erzählt.

----------------------------------

Das ist die Stadt Berlin:

  • erstmals 1237 urkundlich erwähnt
  • Bundeshauptstadt, gilt als Weltstadt der Kultur, Medien, Politik und Wissenschaften
  • mit rund 3,7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands
  • besteht aus zwölf Stadtbezirken und 96 Ortsteilen
  • Regierender Bürgermeister ist Michael Müller (SPD)

----------------------------------

Das Objekt der Begierde haben die zwei kurze Zeit später tatsächlich entdeckt. Und nur wenige Meter weiter hing ein Gegenstand, der höchstwahrscheinlich in der Vergangenheit schon einmal Begierde ausgelöst hat...

+++ München: Mann kauft sich Porsche – was dann passiert, hätte er nicht für möglich gehalten +++

Zwar nicht unbedingt an seinem jetzigen Fundort. Denkbar wäre eher das Berghain, einer der bekanntesten Techno-Clubs der Welt. Nicht nur für seine Partys, sondern auch für alternative Outfits.

+++ Pietro Lombardi zieht Schlussstrich – „Keine nackte Haut mehr!“ +++

Denn bei der Fundsache handelt es sich um einen ledernen Einteiler mit Brustausschnitt, fein säuberlich über einen Zaun gehängt. Ob sein ehemaliger Träger damit wohl andere zu einer prickelnden Liebesnacht inspirieren wollte?

----------------------------------

Mehr Themen aus Berlin:

Deutsche Bahn teilt irres Foto aus ICE – das Netz lacht sich schlapp

Rebecca Reusch: Neue Vorwürfe gegen Schwager? Vielsagende Andeutung in Podcast

Polizei verstärkt Schutz des Bundestags

----------------------------------

Dieser Effekt ist zumindest bei Wolke Hegenbarth nicht eingetreten. Vielmehr kann sie sich das Lachen nicht verkneifen. „Was Berlin halt so zu spenden hat... Wenn alle Clubs zu sind!“, schreibt sie mit einem Tränen lachenden Smiley in zu dem Foto in ihrer Instagram-Story. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN