Bedingungsloses Grundeinkommen wegen Corona: HIER wird es jetzt umgesetzt

Corona-Zeit und Ostern: Sind Ausflüge überhaupt erlaubt?

Auch an Ostern gelten die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen. Besuch des eigenen Ferienhauses, Tagesausflüge, Eiersuchen im Freien ... Was ist für die Feiertage eigentlich erlaubt und was nicht?

Beschreibung anzeigen

Spanien wird in Folge des Coronavirus' wohl das erste europäische Land, das ein dauerhaftes bedingungsloses Grundeinkommen einführt.

Wirtschaftsministerin Nadia Calvino sagte dem Sender „La Sexta“, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen die Familien in Spanien dabei unterstützen soll, um durch die Coronavirus-Krise zu kommen.

Bedingungsloses Grundeinkommen wegen Corona?

Gleichzeitig stellte sie klar, dass die Regierung das bedingungslose Grundeinkommen nach einer erfolgreichen Bekämpfung des Coronavirus' nicht absetzen will. „Es soll für immer bleiben“, sagte Calvino: „Das bedingungslose Grundeinkommen soll ein dauerhaftes, strukturelles Instrument werden.“

+++ Grundeinkommen: HIER musst du dich bewerben, um 1200 Euro monatlich geschenkt zu bekommen +++

Wenn die Beschlüsse umgesetzt werden, wäre Spanien das erste europäische Land, in dem ein bedingungsloses Grundeinkommen dauerhaft gezahlt wird. Finnland hatte zwischen 2017 und 2019 mit diesem Konzept experimentiert, die Testphase wurde nach zwei Jahren jedoch beendet.

----------------

Top-News:

Coronavirus: DESHALB blickt die ganze Welt neidisch auf Deutschland

Coronavirus: Über 1.800 Tote in Deutschland ++ Rückschlag im Kampf gegen Ausbreitung ++ Söder erwartet Maskenpflicht

Coronavirus: Arzt schlägt Alarm wegen Handschuhen als Corona-Schutz – „Hört auf ...“

----------------

Modell auch in Deutschland denkbar?

Auch in Deutschland beschäftigen Politiker, Volkswirtschaftler und Gesellschaftswissenschaftler schon seit Jahren mit dem Thema. Immer wieder wird über verschiedene Modelle diskutiert. Auch der Grünen-Politiker Robert Habeck arbeitete in seinem Heimatland Schleswig-Holstein an Konzepten zu einem Testlauf.

Das bedingungslose Grundeinkommen garantiert jedem Bürger eine gesetzlich festgelegte finanzielle Zuwendung. Die Höhe dieser Zuwendungen soll sich in Spanien an verschiedenen demografischen Faktoren orientieren.

Spanien in Not-Situation

Spanien ist vom Coronavirus besonders schwer getroffen. Mehr als 135.000 Menschen haben sich dort bislang infiziert, mehr als 13.000 Corona-Tote hat es dort bereits gegeben. Seit dem 14. März unterliegt das ganze Land einem sehr strengen Lockdown. Schulen, Geschäfte und Restaurants sind geschlossen.

Die Menschen dürfen nur dann ihre Häuser verlassen, wenn sie Lebensmittel einkaufen oder zum Arzt gehen müssen. Der Lockdown dauert nach jetzigem Stand noch mindestens bis zum 26. April an. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN