Aufruhr in Bayern: Dieses rassistische Plakat schockiert die Menschen

Bayern: Die Polizei sucht nun nach dem oder den Tätern. (Symbolbild)
Bayern: Die Polizei sucht nun nach dem oder den Tätern. (Symbolbild)
Foto: imago images / Alexander Pohl

Weißenhorn. Die Polizei in Bayern hat an Silvester eine erschreckende Entdeckung gemacht: Sie hat ein Plakat an dem alten Busbahnhof in Weißenhorn (Bayern) gefunden, das sich klar gegen Ausländer richtete.

An dem neu errichteten Holzpfahl für einen Taubenschlag hing ein DIN A4-Blatt mit einer kurzen Botschaft und einer Zeichnung.

Bayern: Rassistisches Plakat beschäftigt Kleinstadt

Auf dem Blatt war geschrieben: „Refugees welcome!“, also „Flüchtlinge willkommen“. Diese Nachricht könnte durchaus auch positiv gemeint sein, zumal der bekannte Slogan eigentlich für Solidarität und Weltoffenheit steht.

Doch wäre da nicht noch die Zeichnung gewesen. Denn auf dem Plakat war ebenfalls ein Galgen mit Strick abgebildet!

Daraufhin kursierte ein Foto des rassistischen Plakats in der Facebook-Gruppe Weißenhorn, das mittlerweile wieder gelöscht wurde. Bei der Polizei ist Strafanzeige eingegangen, die Beamten stellten das Plakat sicher.

-----------------------

Mehr News:

Krefelder Zoo: Nach dem Inferno im Affenhaus – DAS droht den Verursachern

Tatort in der ARD: Versteckter Auftritt – hast du IHN erkannt?

Österreich: Junger Mann (22) kommt auf blöde Idee an Silvester – was er mit einer Rakete vorhatte, ist saugefährlich

Hund hört lauten Böller und erschreckt sich zutiefst – dann stürzt er in den Tod

-----------------------

Polizei bittet um Hilfe

Jetzt ermittelt die Polizei, bittet unter 07309 96550 um Hinweise zu den Tätern.

Einen ähnlich rassistischen Vorfall hatte es kurz vor Weihnachten gegeben, als ein Geschäft den „deutschen Familien“ frohe Weihnachten gewünscht hatte.

 
 

EURE FAVORITEN