Bayern: Als eine Kundin DAS in der Umkleide macht, ist die Verkäuferin völlig angewidert – „Kommt schon wieder alles hoch“

Die Verkäuferinnen eines Modegeschäfts in Bayern sind schockiert, als sie einen Blick in die Umkleidekabine werfen. (Symbolbild)
Die Verkäuferinnen eines Modegeschäfts in Bayern sind schockiert, als sie einen Blick in die Umkleidekabine werfen. (Symbolbild)
Foto: imago images / fStop Images

Schongau. Absolute Ekel-Tat in Schongau (Bayern)! Wenn du gerade beim Mittagstisch bist oder in dein Brot bei der Arbeit beißen willst – lass es. Wenn du das liest, vergeht dir garantiert der Appetit. Denn in Bayern machte eine Kundin in einer Umkleide etwas Widerwärtiges.

Bayern: Kundin nutzt Kabine als Toilette

Als die Verkäuferin es entdeckt, kann sie nicht anders: sie muss weinen. Ist völlig verzweifelt. Doch das ist nicht alles. Danach wurde die Kundin aus Bayern auch noch dreist, berichtet der „Münchner Merkur“.

Einfach widerlich. Statt eine Toilette aufzusuchen, macht eine Kundin in meinem Modemarkt in Bayern einfach in die Umkleidekabine. Und nicht das kleine, sondern das große Geschäft. Aber es kommt noch schlimmer: Sie nutzt ein Oberteil des Geschäfts als Klopapier und deckt damit ihren Haufen ab. Als eine Verkäuferin aus Bayern die Sauerei entdeckt, ist sie einfach nur fassungslos.

+++ München: Person gerät in Müllpresse – und stirbt +++

Die Kundin ist bereits weg. Hat ihr Geschäft einfach hinterlassen. „Wenn ich das jetzt so erzähle, kommt mir schon wieder alles hoch. Es hat so ziemlich nach allem gerochen, was aus dir rauskommen kann“, erzählt die Verkäuferin. Sie versucht die Filial-Leitung zu erreichen, doch die hat frei. Sie und eine Aushilfe müssen diesen ekelhaften Anblick beseitigen.

--------------

Mehr News aus Bayern:

--------------

Bayern: Aushilfe redet mit ekelhafter Kundin

Dann wird es richtig dreist. Eine halbe Stunde später taucht die Kundin, die ihre Fäkalien hinterlassen hatte, wieder auf. Schnappte sich eine Hose und bezahlte an der Kasse. „Die Frau hat immer noch richtig schlimm gerochen.“ Eine Aushilfe sprach die Frau auf die Sauerei an. Die stritt einfach alles ab und ging.

+++Michael Wendler: Penis-Eklat – zeigt er DESHALB sein bestes Stück im Netz?+++

Auch Filial-Leiterin muss würgen

Auch die Filial-Leiterin des Modemarkts in Bayern musste später würgen. Denn sie musste das Oberteil wieder aus dem Müll fischen, um es als defekt in der Chefetage zu melden, berichtet der „Münchner Merkur“. Unfassbar – da fehlen einem einfach die Worte ...

 
 

EURE FAVORITEN