Bayern: Obdachloser will sich im Café aufwärmen – die Reaktion der Besitzerin ist unfassbar

Als sich Willi in einem Café aufwärmen wollte, passierte etwas Unglaubliches.
Als sich Willi in einem Café aufwärmen wollte, passierte etwas Unglaubliches.
Foto: Sebastian Kahnert / dpa

Der Nürnberger Willi Vogelbacher verlor vor rund einem Jahr seinen Job in Bayern. Als er kurz danach auch aus seiner Wohnung ausziehen musste, landete der 62-Jährige auf der Straße.

Um der Kälte zu entfliehen, wärmt sich der Obdachlose aus Bayern regelmäßig in einem Nürnberger Café auf. Dort stieß Willi nun auf unerwartete Hilfe.

Bayern: Obdachloser ist Stammgast im Café

Wie das Online-Portal „InFranken“ berichtet, kennt die Besitzerin des zentral gelegenen Kaffeehauses Willi bereits länger. „Nahezu jeden Tag sitzt er im Café, meist vor einer leeren Kaffeetasse", erklärt Birgit Wegner dem Portal gegenüber.

Für mehr als eine Tasse hätte sein Geld meist nicht gereicht, so die Gastronomin. Irgendwann sei sie mit ihm ins Gespräch gekommen.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Düsseldorf: Ex-Obdachloser schockiert: „Sie haben ihm einfach auf den Schlafsack gepinkelt“

Foto eines kleinen Jungen (5) am Boden rührt Menschen zu Tränen: „Es bricht mir das Herz“

-------------------------------------

Nächte auf der Parkbank

Willi erzählte der Chefin, dass sein ehemaliger Vermieter Eigenbedarf angemeldet habe. Er selbst habe nicht genug Kraft gehabt, um sich eine neue Unterkunft zu suchen – und landete auf der Straße.

---------------------

Das sind Gründe für Eigenbedarf:

  • Der Vermieter möchte die Wohnung selbst nutzen
  • Nahe Verwandte des Vermieters möchten dort wohnen
  • Der Vermieter benötigt den Wohnraum für angehörige des Haushalts

---------------------

Die Nächte verbringt Willi direkt gegenüber vom Café auf einer Parkbank. Tagsüber setzt sich der Obdachlose gerne in den Laden, um sich aufzuwärmen.

Chefin bietet ihre Hilfe an

Birgit Wegner wollte sich mit dieser Situation nicht abfinden und bot Willi ihre Hilfe an. Als erstes gab sie ihm 20 Euro für einen neuen Haarschnitt.

„Nach dem Friseurbesuch war er kaum mehr wiederzuerkennen“, sagte die Besitzerin des Cafés gegenüber „InFranken“.

-----------------------------------

• Top-News des Tages:

Soldatin sieht nach Monaten ihren Hund wieder – seine Reaktion ist völlig anders, als erwartet

Florian Silbereisen verrät großes Geheimnis: „Helene Fischer und ich...“

-------------------------------------

Erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Danach nahm Wegner Kontakt zu einer Großbäckerei auf. Sie vermittelte Willi ein Vorstellungsgespräch, zu dem sie ihn auch noch begleitete.

Und die beiden hatten Erfolg: Am Montag hat Willi seinen ersten Arbeitstag als Hilfarbeiter. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN