Bayern: Mann ersticht Ex-Frau im Linienbus! Passagiere unter Schock

Schreckliche Tat in Bayern: Vor den Augen der anderen Fahrgäste hat ein Mann seine Ex-Frau erstochen.
Schreckliche Tat in Bayern: Vor den Augen der anderen Fahrgäste hat ein Mann seine Ex-Frau erstochen.
Foto: Benjamin Liss/dpa

Obergünzburg. Was für eine schreckliche Tat in Bayern!

Vor den Augen anderer Passagiere hat ein Mann in einem Linienbus seine Ex-Frau getötet.

Bayern: Schreckliche Tat in Linienbus

Wie die Polizei mitteilt, habe der 37-Jährige am Mittag in Obergünzburg im Ostallgäu auf seine Ex-Partnerin eingestochen.

Der mutmaßliche Täter, ein afghanischer Staatsangehöriger, ließ dann die Waffe im Bus zurück und flüchtete zu Fuß. Bei einer Großfahndung der Polizei wurde er relativ schnell gestellt. Ein für die Suche nach dem Täter angeforderter Polizeihubschrauber konnte wieder abdrehen.

Wie die Polizei weiter berichtete, wurde die 27 Jahre alte Frau nach der Reanimation durch den Notarzt noch in eine Klinik gebracht. Dort unterlag sie jedoch später den Verletzungen. Zeugen der Tat, darunter der Busfahrer sowie weitere Fahrgäste, standen unter Schock und mussten nach der Tat psychologisch betreut.

----------

Top-News des Tages:

München Tierpark: Pfleger gibt in ARD-Sendung ein Interview – und sieht nicht, was sich hinter ihm abspielt

Hartz 4: Jobcenter streicht junger Mutter Leistungen – der Grund ist absurd

----------

„Der Tatverdächtige ist der Polizei bereits aus November 2019 bekannt, als es zu einem Übergriff gegenüber seiner getrennt lebenden Frau kam“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung der Polizei. Auch das Opfer hatte die afghanische Staatsbürgerschaft. (the mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN