Bandidos: Rocker-Boss hingerichtet – Polizei hat nun DIESE Hoffnung

Die Kutte eines Bandidos.
Die Kutte eines Bandidos.
Foto: imago images

Der gewalttätige Kampf im Rocker-Milieu zieht inzwischen weltweit seine Kreise. In Wellington in Neuseeland ist der Chef der Bandidos der NSW Central West Chapter, Shane De Britt (60), am Dienstagvormittag gegen 10.50 Uhr erschossen worden.

Der 60-Jährige wurde mit einer Schusswunde am Kopf in seinem zu Hause gefunden, berichtet die Seite „News.com“. War es die Tat einer mit den Bandidos verfeindeten Rocker-Gruppe?

Bandidos: Polizei spricht mit Familie und Angehörigen

Nachdem der 60-Jährige am Dienstag tot zu Hause aufgefunden wurde, hat die Polizei mit Familien und Angehörigen des Bikers gesprochen. De Britt war ein leitendes Mitglied der Bandidos Ortsgruppe. Zwischen den Bandidos und den Hells Angels kommt es immer wieder zu Konfrontationen.

-----------

Top-News:

Meghan Markle: Öffentliche Blamage! Foto zeigt Herzogin beim...

Hund: Spaziergänger machen DIESEN dramatischen Fund – „Wir müssen dir leider mitteilen...“

Tankstelle: Schock für Autofahrer – nun wird's richtig teuer

-----------

Deswegen ermittelt die Polizei, ob es in der Nähe des Tatorts Aktivitäten von sogenannten Outlaw Motorcycle Gangs gibt. Wie die Polizei mitteilt, hatte De Britt schon länger in der Catombal Road in Eurimbla in der Nähe von Wellington gewohnt.

+++Capital Bra und Bushido: Gangsta-Rapper in den Fängen der Clans – so gefährlich ist das Rap-Geschäft WIRKLICH+++

-----------

Das sind die Bandidos:

  • Die Motorradgang Bandidos hat Mitglieder auf der ganzen Welt
  • 1966 wurde der Club in Houston gegründet
  • Nach den Hells Angels sind die Bandidos die zweitgrößte Motorradgang der Welt.

-----------

+++Mann stürzt mit Motorrad 30 Meter in die Tiefe – und überlebt!+++

Polizei hofft bei Ermittlungen auf Videomaterial von Dashcams

Bisher gebe es keine Zeugen, die etwas über die Tat ausgesagt haben. Laut News.com hoffen die Ermittler, dass Dashcams möglicherweise etwas Auffälliges aufgenommen haben, was die Ermittlungen voran bringen könnte. (lmd)

 
 

EURE FAVORITEN