Baby: Frau tauscht Tochter (1) gegen 27 Jahre alten Sportwagen

Baby: Ein Auto aus dem Jahr 1992 war einer Frau ihr kleines Mädchen wert. (Symbolbild)
Baby: Ein Auto aus dem Jahr 1992 war einer Frau ihr kleines Mädchen wert. (Symbolbild)
Foto: imago images / Eibner

Als eine Frau im Juli ein Baby in ein Krankenhaus in North Carolina brachte, ahnte das Krankenhauspersonal noch nichts. Das mittlerweile zweijährige Mädchen war übersät mit blauen Flecken und als die Frau angab, die Mutter zu sein, wurde das Personal stutzig.

Wie mehrere Medien, unter anderem „Metro“ berichten, hatte die Frau hatte keinerlei Dokumente, um nachzuweisen, dass es sich bei dem Baby um ihr eigenes Kind handelte. Deshalb gab die 47-Jährige dann an, die Adoptivmutter zu sein.

Baby: Frau verstrickt sich in Widersprüche

Das Krankenhauspersonal glaubte der Frau jedoch nicht und kontaktierte das Jugendamt. Schließlich stellte sich heraus, dass die leibliche Mutter mit dem Namen Alice Todd, ihr Kind bereits vor einem Jahr gegen einen Sportwagen eingetauscht hatte.

-------------------------------------

Mehr Themen:

Mallorca: 18-Jähriger soll Deutsche (14) am Ballermann vergewaltigt haben

Junge Frau lässt ihr Pferd einschläfern – was sie dann tut, ist einfach grausam

„Hartz 4“-Empfängerin aus Köln verlobt sich mit ihrem Freund – der Grund ist einfach absurd

-------------------------------------

Tausch flog schließlich auf

Die 45-jährige gab ihre Tochter her, um einen Plymouth Laser aus dem Jahr 1992 von Tina Marie Chavis und ihrem Mann, Vincencio Romero (53), im Gegenzug zu erhalten, schreibt das Blatt.

Ende vergangener Woche nahm die Polizei daraufhin alle Drei fest. Das zweijährige Mädchen befindet sich nun in einer Pflegefamilie, während die Festgenommenen illegaler Geschäfte und dem Kauf eines Minderjährigen beschuldigt werden. Der Prozess beginnt am 21. Oktober. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN