Baby: Frau öffnet nachts ihre Wohnungstür – und kann nicht glauben, was sie da erwartet

Eine Frau in Linz findet ein ausgesetztes Baby vor ihrer Wohnungstür. (Symbolbild)
Eine Frau in Linz findet ein ausgesetztes Baby vor ihrer Wohnungstür. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Schock in Österreich. In Linz hat eine unbekannte Person ein neugeborenes Baby einfach auf der Fußmatte an einer Wohnungstür ausgesetzt.

Die Bewohnerin hat das Baby etwa eine Stunde nach seiner Geburt vor ihrer Wohnungstür entdeckt und die Polizei alarmiert.

Baby vor Haustür abgelegt

Das Baby war nach Angaben der Polizei leicht unterkühlt, sonst aber wohlauf. Der kleine Junge wurde in ein Krankenhaus nach Linz gebracht.

Die Frau hatte das Kind in der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr vor ihrer Wohnungstür in einem Mehrparteienhaus in Lichtenberg gefunden. Laut Mitteilung der Polizei dürfte die Geburt gegen Mitternacht stattgefunden haben.

Baby zum Fundzeitpunkt erst eine Stunde alt

Von den leiblichen Eltern fehlt bisher jede Spur. Die Polizei hofft nun auf Hinweise, um die Kindesmutter zu finden.

-------------------------

Mehr Themen:

-------------------------

Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ausgesetztes Baby in Stade: Eltern unbekannt

Der Fall eines ausgesetzten Babys im niedersächsischen Stade sorgte im Dezember in Deutschland für Aufsehen. Ein Paar hatte auf einer Wiese ein Neugeborenes gefunden – mutterseelenallein.

Hätte das Paar seine Schreie nicht gehört, hätte das Kind die Nacht in der Kälte vermutlich nicht überlebt, berichtete die Polizei Stade damals.

Die leiblichen Eltern konnten bisher nicht ausfindig gemacht werden. Luisa, so tauften die Krankenschwestern das kleine Mädchen, lebt in der Zwischenzeit in einer Pflegefamilie. >>> Mehr dazu liest du hier. <<< (vh/mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN