Amazon: Mitarbeiterin stirbt an Covid-19 – jetzt kommt auch noch DAS raus

Geheim-Code in Apotheken bei Häuslicher Gewalt: So lösen bedrohte Frauen den Notruf aus

Experten gehen von einer Zunahme der Häuslichen Gewalt während der Coronakrise aus. Durch Kontakt- oder Ausgangssperren sind Menschen gezwungenermaßen mehr mit ihrem Lebensgefährten zuhause. Wenn dieser gewalttätig ist, kann die Situation schnell eskalieren.

Beschreibung anzeigen

Todesfall bei Amazon. Am Donnerstag teilte das Unternehmen mit, dass eine Lagerarbeiterin an Covid-19 gestorben ist. Die Frau ging laut Amazon am 30. April zum letzten Mal zur Arbeit. Wie „NBC News“ berichtet, ist das aber noch nicht alles.

Ende April erhielt die Frau die Diagnose, dass sie mit dem Coronavirus infiziert ist, sagt Amazon-Sprecherin Lisa Levandowski. Am 8. Mai erfuhr dann auch das Unternehmen von dem positiven Testergebnis. Zehn Tage später die Schock-Nachricht: Die Frau ist tot.

Amazon-Mitarbeiter werden betreut

In der Verpackungsabteilung des Fulfillment-Zentrums außerhalb von Cleveland in North Randall, Ohio, arbeitete die Frau seit November 2018.

„Wir sind traurig über den Verlust einer Mitarbeiterin, die an unserem Standort gearbeitet hatte. Ihre Familie und ihre Angehörigen sind in unseren Gedanken, und wir unterstützen ihre Kollegen“, sagt Levandowski.

Die Kollegen des Lagerhauses von Amazon werden derzeit betreut. Man informierte sie mündlich über das Testergebnis.

------------------------------

Das ist Amazon:

  • 1994 in den USA von Informatiker Jezz Bezos als Onlinebuchhandlung entwickelt
  • Inzwischen ist es Marktführer im Online-Handel
  • 2019 erwirtschaftete Amazon einen Umsatz von 280 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 11,6 Milliarden
  • Amazon bietet nicht mehr nur Waren an, sondern auch verschiedene Dienste wie Prime, Pay, Video oder Music
  • Gründer Bezos gilt als reichster Mensch der Welt, sein Vermögen wird auf mehr als 100 Milliarden Dollar geschätzt

------------------------------

Die Amazon-Sprecherin sagt außerdem, dass jeder Kontakt von positiv getesteten Mitarbeitern nachverfolgt werde. Auch wird die Videoüberwachung dafür genutzt, mögliche Infektionsketten zu finden.

Die Verstorbene soll aber keinen Kontakt zu anderen Mitarbeitern gehabt haben. Seit Ende Februar sollen die Arbeitsbereiche vor Ort von Amazon desinfiziert werden.

----------

Mehr zum Thema Amazon:

Amazon: Franzose will 'Mona Lisa' an Jeff Bezos verkaufen – das ist der traurige Grund

Amazon: Frau bestellt sich Airpods – als sie das Paket öffnet, fällt sie vom Glauben ab

Amazon: Mitarbeiter liefert Paket aus – und begeht DIESEN blöden Fehler

----------

Amazon: mehrere Todesopfer

Wie viele Lagerarbeiter landesweit positiv getestet wurden und an Covid-19 gestorben sind, will das Unternehmen nicht sagen. „Wir denken nicht, dass diese Zahl super wertvoll ist“, sagt Levandowski.

+++ Markus Lanz im ZDF: Virologin platzt der Kragen, als Moderator DAS sagt – „Nein, nein, nein!“ +++

Wie „NBC News“ nun aber bestätigt wurde, ist die Frau bereits das achte Todesopfer bei Amazon. Es gab aufgrund von Corona unter anderem Tote in New York, Kalifornien und Indiana. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN