Veröffentlicht inVermischtes

Amazon: Massive Alexa-Störung! Kunden weltweit betroffen

Sparkasse, DHL und Amazon: Vorsicht vor Phishing! So schützt du dich!

Jeden Tag werden weltweit etliche Milliarden Spam-Mails verschickt. Ein Großteil davon sind sogenannte Phishing-Mails.

Steckt Alexa, die Sprachassistentin von Amazon, in Schwierigkeiten?

Am Freitagmorgen hat das Amazon-Gadget nicht auf Anfragen reagiert und sich stattdessen in Schweigen gehüllt. Nutzer auf der ganzen Welt konnten ihre Anliegen nicht mehr per Sprachassistentin klären.

Amazon: Alexa war down! Das steckt dahinter

Zwar leuchtete der blaue Ring auf dem Gerät noch immer, wenn Nutzer ihr eine Frage stellten. Das zeigte, dass die Anfrage angekommen war. Kurz darauf leuchtete der Ring dann allerdings rot, mehr passiert nicht. Auch die App schien ihren Dienst zu versagen.

Genau so passierte es Nutzern auf der ganzen Welt. Etliche Twitter-Nutzer fragten in ihren Netzwerken auf verschiedensten Sprachen, ob andere auch nicht mehr mit ihrem Gerät sprechen können.

Gegen Mittag war die Störung wieder behoben. Amazon gab bekannt: „Der Dienst funktioniert nun wieder wie gewohnt“

Amazon: Smart-Home-Nutzer haben Probleme mit Elektronik

Auch in Deutschland hatten sich zuvor sich die Probleme gehäuft. Störungskarten haben gezeigt, dass Schwierigkeiten mit dem Gerät am Freitagvormittag aus ganz Deutschland gemeldet wurden.

————————–

Mehr über Amazon:

  • Der Online-Versandhändler wurde 1994 von Jeff Bezos gegründet.
  • Im Jahr 2020 erzielte Amazon einen Umsatz von 386 Milliarden US-Dollar.
  • Amazon ist nach Apple, Microsoft, Saudi Aramco und Microsoft das viertwertvollste Unternehmen der Welt.
  • In Deutschland hat Amazon Dutzende Standorte mit mehr als 20.000 Mitarbeitern.

————————–

+++ Amazon: Geheimer Modus für Alexa entdeckt! So aktivierst du ihn +++

Ab etwa 8 Uhr gingen die Tweets der Smart-Home-Nutzer los: Einige beschwerten sich, dass sie wegen dem Alexa-Down Lampen nicht mehr ein- oder ausschalten können. Auch Radiosendungen oder die Kaffeemaschine konnten wegen der Störung nicht wie geplant gehört oder genutzt werden.

————————–

Mehr Themen:

————————–

Warum er am Morgen ausgefallen war, ist noch immer unklar. Die „Berliner Morgenpost“ vermutet, dass es Schwierigkeiten mit einem Server gebe. Die Störung müsse daher vom Anbieter Amazon selbst behoben werden, weil die Fehler demnach wahrscheinlich nach vom Cloudservice herrühren, hieß es da. (vh)