Aldi verbirgt wichtiges Detail – dahinter steckt ein Trick: „Umsatz steigt automatisch“

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator
Beschreibung anzeigen

Aldi und andere Discounter versuchen immer ihren Umsatz weiter zu steigern.

Nun hat Aldi ein wichtiges Detail in einem seiner Prospekte verborgen – dahinter steckt ein Trick.

Aldi wirbt jetzt DAFÜR

Bei vielen Discountern wie Aldi, Netto und Co. steht eigentlich schon Weihnachten im Fokus. Bereits seit längerer Zeit können Kunden dort schon Weihnachts-Süßigkeiten und andere Produkte erwerben. Vorher gibt es aber noch ein Datum, welches einen erhöhten Umsatz verspricht: der Black Friday.

---------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

---------------

Dieser ist am 27. November. Grundsätzlich würde man wohl eher vermuten, dass Online-Giganten wie Amazon sich diesen Tag rot im Kalender angestrichen haben. Aber auch Aldi wirbt für den Black Friday mit speziellen Angeboten.

Aldi verbirgt wichtiges Detail

Dazu hat Aldi in seinen Prospekten ein sehr wichtiges Detail verborgen: den Preis. Für die speziellen Angebote am Black Friday bei Aldi Nord und Aldi Süd werden keine Preise ausgewiesen. Das stellt für den Discounter ein Novum dar, immerhin steht hier meist gerade der Preis im Fokus. Wie „Chip“ berichtet, habe Aldi bereits Prospekte mit den Preisen gedruckt.

---------------

Weitere Aldi-News:

Aldi: Clevere Idee! SO hältst du mit der Geschwindigkeit an der Kasse mit – aber es gibt auch einen Haken

Aldi: Krasses Foto! Ein Kunde übertreibt völlig bei Hamsterkauf – es stapelt sich an der Kasse

Aldi wirbt mit Weihnachts-Angebot – und wählt ausgerechnet diese Worte

---------------

Diese sollen aber erst am Donnerstag in den Filialen platziert werden. Unter anderem werden Apple AirPods und ein Staubsauger von Rowenta angeboten. In den jeweiligen Prospekten nehmen die Angebote zum Black Friday zwei Seiten ein und befinden sich am beziehungsweise kurz vor dem Ende.

Aldi: Experte ist sich sicher – „Umsatz steigt automatisch“

Klar ist, dass Aldi mit dieser Aktion viele Kunden auf die Angebote aufmerksam machen möchte. Es sollen möglichst viele Menschen in die Filialen des Discounters gelockt werden.

„Wenn Kunden generell wegen dieser Produkte zu Aldi fahren, dann erledigen sie dort möglicherweise auch den Großteil ihres Einkaufs und dadurch steigt auch automatisch der Umsatz des Discounters“, sagte Martin Fassnacht – Marketingprofessor an der WHU (Otto Biesheim School of Management in Düsseldorf) – gegenüber „Chip“. Ob sich diese Aktion für Aldi wirklich auszahlen wird, kann aber natürlich erst nach dem Black Friday gesagt werden. (gb)

 
 

EURE FAVORITEN