Veröffentlicht inVermischtes

Aldi, Lidl und Co: Inflations-Schock! Diese versteckten Preissteigerungen bekommt keiner mit

Inflation: Was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Die Inflation steigt auf Rekordwerte. Doch was ist Inflation und was kann ich gegen den Preisanstieg tun?

Na, das ist mal richtig dreist!

Die Inflation sorgt dafür, dass so gut wie alles bei Aldi, Lidl und anderen Märkten teurer ist als noch beispielsweise vor einem Jahr. Dem Kunden bleibt immer weniger im Portemonnaie, der Gang zur Kasse bei Aldi, Lidl und weiteren Discountern gleicht fast dem Gang nach Canossa.

Und auch, wenn einige Preiserhöhungen sichtbar sind, gibt es doch den einen oder anderen Trick, den sich Aldi, Lidl und andere Supermärkte sowie Hersteller der Produkte in petto haben – und gut tarnen!

Aldi, Lidl und Co: Diese versteckten Preissteigerungen bekommt kaum jemand mit

Jedes Jahr versuchen Firmen, unbemerkt an der Preisschraube zu drehen. In der Regel bleibt zwar der nominale Preis gleich, doch die Ware, beispielsweise eine Ketchup-Flasche, wird einfach von der Menge her verkleinert. So zahlt man eine bestimmte Summe nicht mehr für 300 Milliliter, sondern nur noch für 250 Milliliter. Solche Produkte erhalten dann oft den Negativ-Preis „Mogelpackung des Jahres“.

Aldi, Lidl und Co.: Hersteller von Produkten zeigen sich immer trickreicher, um Preise zu erhöhen. (Symbolfoto)
Aldi, Lidl und Co.: Hersteller von Produkten zeigen sich immer trickreicher, um Preise zu erhöhen. (Symbolfoto)
Foto: IMAGO / Michael Gstettenbauer

Das ist schon geschickt genug. Doch es geht noch trickreicher und somit für Kunden unbemerkter. Manche Hersteller vergrößern sogar die Packung. So könnte beispielsweise eine Box mit Schokoriegeln 15 statt wie gewöhnlich zehn Riegel enthalten. Wenn dann aber der Preis von 99 Cent auf 1,69 Euro angehoben wird, macht der Hersteller gut Profit und kann Kunden gleichzeitig so in die Irre führen, dass er glaube, die Packungsgröße sei ja gestiegen, der gestiegene Preis also gerechtfertigt.

——————————–

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Alle weltweiten Filialen sind den beiden Unternehmen mit Sitz in den Ruhrgebietsstädten zugeordnet

——————————–

Aldi, Lidl und Co: Hersteller immer dreister

Es gibt aber noch eine dritte Variante der sogenannten „versteckten Inflation“. Dann nämlich, wenn der Preis und auch die Menge zwar gleich bleiben, aber beispielsweise Service-Aspekte wegfallen. Gegenüber „FOCUS online“ erklärt US-Ökonomin Virginia Postrel beispielsweise: „Ein Latte Macchiatto bei Starbucks mag denselben Betrag kosten, doch wenn die Filiale um 16 Uhr statt um 18 Uhr schließt, dann bekommen Kunden weniger für ihr Geld.“

——————————–

Mehr News zu Aldi, Lidl und anderen Märkten:

——————————–

Kürzere Öffnungszeiten, so die Ökonomin, gebe es in der Service-Industrie immer häufiger, auch in Europa und Deutschland. Bleibt zu hoffen, dass der Geist der Inflation schon bald wieder in den Griff bekommen wird – damit Kunden nicht noch mehr beim Einkauf des täglichen Bedarfs leiden… (mg)