Aldi: Frau kauft Packung Brötchen – der Inhalt ist einfach widerlich

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Beschreibung anzeigen

Eine junge Frau und ihr Freund wurden bei ihrem letzten Einkauf bei Aldi Süd „leider etwas enttäuscht“. Dabei haben sie bloß glutenfreie Bötchen eingekauft.

Als ihr Freund die Körnerbrötchen beim Sonntagsfrühstück essen wollte, mussten die beiden etwas Widerliches feststellen: Die Brötchen waren verschimmelt.

Aldi: Kundin wünscht sich, dass es nicht mehr vorkommt

Ihr Freund konnte an dem Sonntag also keine Brötchen essen, da er nur glutenfreie Produkte essen darf. Sie schreibt auf der Facebook-Seite von Aldi Süd, dass alle Packungen der glutenfreien Brötchen in dem Sortiment verschimmelt waren.

+++ Aldi: Kundin öffnet Salat – als sie DAS sieht, vergeht ihr der Appetit +++

Weiterhin heißt es, sie seien bisher immer sehr überzeugt gewesen von dem Angebot glutenfreier Produkte bei Aldi Süd, wozu vor allem die Backwaren gehören. „Wir würden uns freuen, wenn so etwas nicht wieder vorkommen würde und die Produkte besser kontrolliert werden“, teilt sie mit.

Auf dem Foto sind mehrere Brötchen in einer Plastikverpackung zu sehen. Auf dem oberen Brötchen ist eine schwarze Stelle, die zusätzlich von einer weißen Fläche umgeben wird. Das Foto hat die Frau offenbar während ihres Einkaufs in einer Aldi-Filiale aufgenommen.

Lösung über Facebook

Facebook-Nutzer fragten die Frau daraufhin, ob sie den Verkäufern im Discounter Bescheid gesagt haben. Eine verschimmelte Verpackung könne schließlich immer mal vorkommen.

Die Frau bejahte die Frage und sagt, dass so etwas nicht beim gesamten Sortiment vorkommen darf.

--------------------------------

Mehr News:

RTL-Schock: Kult-Moderatorin schmeißt hin

Wetter: Achtung, Autofahrer! Wetterdienst warnt – deshalb musst du am Morgen besonders vorsichtig sein

Prinz Harry geht mit Archie erstmals zum Spielplatz – dort macht er eine unglaubliche Entdeckung

Hamburg: Frau braucht wegen Krankheit Rollstuhl – unfassbar, was ihr die Krankenkasse rät

--------------------------------

Eine Frau glaubt indes, die Erklärung für die verschimmelten Produkte zu haben. Sie schreibt, dass scheinbar das Vakuum fehlt. Ein anderer Facebook-Nutzer regt sich dagegen über den Post der jungen Frau auf: „Aus jedem Schiss wird ein Haufen gemacht.“

Auch Aldi Süd reagiert auf den Post. Eine Mitarbeiterin des Discounters sagt, dass es ihr „total leid“ tut. Eine Erklärung für die verschimmelten Brötchen hat die Aldi-Mitarbeiterin jedoch nicht. Sie sagt der jungen Frau aber, dass sie sich an den Aldi-Kundenservice wenden kann.

Die Facebook-Nutzerin berichtet daraufhin, sie habe den Kundenservice nun kontaktiert und ihr Anliegen sei erledigt. Sie habe ein positives Feedback erhalten.

Ihre Kritik sei ernst genommen worden und: „von nichts kommt nichts“. Zudem sagt die junge Frau, dass sie einen ähnlichen Fall bereits bei einer anderen Marke glutenfreier Brötchen hatte, bei dem ein Fehler in der Produktionskette festgestellt worden sei.

Abschließend schreibt sie, dass sie und ihr Freund weiterhin bei Aldi Süd einkaufen gehen werden. (nk)

 
 

EURE FAVORITEN