Aldi ändert Fleisch-Preise – Kunden werden zwei Mal hinsehen müssen

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Warum Aldi in Österreich Hofer heißt

Aldi Süd expandierte 1968 zum ersten Mal ins Ausland. In Österreich heißen die Filialen des Unternehmens Hofer.

Beschreibung anzeigen

Steigende Preise in fast allen Bereichen bestimmen aktuell die Schlagzeilen. Doch bei Aldi gibt es jetzt eine gute Nachricht.

Nicht nur Aldi-Kunden stöhnen laut auf, wenn sie aktuell im Discounter oder Supermarkt nach dem Einkaufen auf den Kassenzettel schauen. Die Lebensmittel-Preise sind in den vergangenen Monaten förmlich explodiert. Auch beim Fleisch.

Aldi: DAS ändert sich jetzt für Kunden

Doch jetzt gibt es eine echte Überraschung: Wie die „Bild“ schreibt, wird das Fleisch bei Aldi günstiger! Als erster Discounter senkt Aldi die Preise für zahlreiche Schweine- und Rindfleischprodukte um zum Teil mehr als 10 Prozent.

„Die zuletzt gesunkenen Marktpreise tragen dazu bei, dass Aldi für Entlastung bei den Kundinnen und Kunden sorgen kann“, sagt das Unternehmen.

Aldi: Experten nennen zwei Gründe für gesunkene Preise

Laut Experten gibt es zwei Gründe für die gesunkenen Einkaufspreise: Wegen der Inflation geht der Absatz an Fleisch zurück. Zudem tendieren viele Menschen eher zu vegetarischen und veganen Alternativen.

Außerdem analysierte der Agrar-Informationsdienst AMI, dass die Nachfrage an Schweinefleisch trotz des guten Grillwetters einfach noch nicht in Schwung kommt.

Aldi: Landwirte haben DIESE Forderung

Wie die „Bild“ schreibt, fordern etliche Landwirte deswegen unter anderem vom Handel die Überkapazitäten auf den deutschen Markt durch absatzfördernde Maßnahmen abzubauen. Damit sollen die Marktpreise stabilisiert werden.

---------------------

Weitere Aldi-Themen:

----------------------

Mit dieser Nachricht steigt die Vorfreude auf den nächsten Grillabend doch wieder um einiges… (cf)