Aldi: Kunde greift zu Aufbackbrötchen – beim Blick auf die Verpackung stolpert er über DIESES Detail

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Na, ob DAS wohl aus einem Aldi aus weit entfernter Zukunft stammt?

Dass man als Kunde oft auf das Mindesthaltbarkeitsdatum achtet, ist völlig logisch und selbstverständlich. Gerade Backwaren haben in der Regel keine allzu lange Haltbarkeit, es sei denn, es handelt sich um Tiefkühlprodukte. Aufbackbrötchen von Aldi oder anderen Märkten gehören aber eher nicht dazu.

Umso kurioser, was ein Aldi-Kunde in der Filiale seines Vertrauens gesehen und es mit der Aldi-Community auf Facebook geteilt hat...

Aldi: Kunde greift zu Aufbackbrötchen – beim Blick auf die Verpackung fällt ihm DIESES Detail auf

Der Mann hat ein Foto von Steinofen-Brötchen gepostet, die man erst aufbacken muss, um sie dann genießen zu können. Blickt man auf die Verpackung und auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, fällt sofort ein Detail auf!

Denn: Das Mindesthaltbarkeitsdatum läuft laut Aufdruck bis zum 4. Februar 3022! Ja, richtig gelesen, erst in 1.000 Jahren sollen die Aufbackbrötchen ungenießbar werden. Der Kunde schreibt zum Foto ironisch: „Eure Brötchen sind aber lange haltbar!“

----------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen in Essen und Mülheim
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------------

Aldi-Brötchen bis ins Jahr 3000 haltbar?

Wie kann das denn sein? Ist es tatsächlich möglich, dass Aufbackbrötchen so lange halten? Eine neue Verpackungstechnologie vielleicht, die das ermöglicht? Eine neue Teigmischung, die Brot Jahrhunderte alt werden lässt, ohne zu schimmeln?

Oder ist jemand aus der Zukunft gekommen, um zu zeigen, dass der Mensch auch in 1.000 Jahren bei allem technologischem Fortschritt nicht drum herum kommen wird, hier und da mal einfache Brötchen essen zu müssen?

----------------------------

Mehr News zu Aldi, Lidl und Co:

++ Aldi: Discounter macht sich über die Kunden lustig – die fühlen sich mächtig ertappt ++

++ Aldi, Lidl und Co.: Nach neuer Pfand-Regel – DAS sollten Kunden im Auge behalten ++

----------------------------

Nein, natürlich nicht. Das Social-Media-Team von Aldi nimmt den Druckfehler mit Humor, reagiert gegenüber dem Kunden lässig: „Dann bist du ja bis dahin gut versorgt! Hier ist aber wohl ein kleiner Fehler passiert, das soll wohl „2022“ heißen. Könntest du uns noch mitteilen, wo du die Brötchen gekauft hast?“

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Thermomix hat Geheimnis gelüftet – Kunden müssen jetzt ganz schnell sein ++

++ Formel 1: Paukenschlag! Vettel-Team sorgt für Knall – ER ist raus ++

++ Rente: DIESE Möglichkeit solltest du 2022 nicht verstreichen lassen ++

----------------------------

Denn klar ist bei allem Witz: Den Fehler will Aldi schnellstmöglich korrigieren. Schade eigentlich, würden sich doch sicher mehr Kunden darüber amüsieren... (mg)

Rewe, Edeka und Co: Experte in Sorge – drohen bald wieder leere Regale? „Sehr ernstes Problem“

Zu Zeiten von Lockdown und Hamsterkäufen waren die Regale oft leer - fest egal in welchen Supermarkt man gingen. Warum ein Experte befürchtet, dass Discounter bald wieder mit Engpässen zu kämpfen haben könnten, erfährst du hier >>>

Lidl: Große Veränderung bei beliebtem Produkt – kommt DAS bald auf die Kunden zu?

Still und heimlich hat Lidl an einer Alternative für Plastik-Verpackungen gearbeitet. Ob sie überzeugen kann? Hier mehr dazu >>>