Verfilmung von "Der Schwarm" aus Geldmangel ungewiss

Millionen Leser des Science-Fiction-Bestsellers "Der Schwarm" müssen wohl noch ein paar Jahre auf die Verfilmung warten. Noch immer sei nicht genügend Geld da, um mit den Dreharbeiten beginnen zu können, sagte Autor Frank Schätzing am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur dapd in Berlin.

Berlin (dapd). Millionen Leser des Science-Fiction-Bestsellers "Der Schwarm" müssen wohl noch ein paar Jahre auf die Verfilmung warten. Noch immer sei nicht genügend Geld da, um mit den Dreharbeiten beginnen zu können, sagte Autor Frank Schätzing am Dienstag in einem Interview der Nachrichtenagentur dapd in Berlin. "Die Filmindustrie krankt daran, dass sie kein Geld hat. Wir hoffen alle, dass wir es in den nächsten ein, zwei, drei Jahren hinkriegen."

Sicher ist aber schon, dass Schauspielerin Uma Thurman eine Hauptrolle übernehmen soll. Die Darstellerin aus "Kill Bill" sei "nicht nur im Gespräch, sie ist eigentlich an Bord", sagte Schätzing. Um das Projekt schnell auf die Beine zu stellen, arbeite ein Team gerade auch daran, Fans zu Anteilseignern zu machen und den Film durch sogenanntes Crowdfunding zu finanzieren.

dapd

EURE FAVORITEN