Vegan-Koch Attila Hildmann: Blutige Hunde-Attacke – nun droht schmerzlicher Verlust

Vegan-Koch Attila Hildmann wurde von einem Hund angefallen.
Vegan-Koch Attila Hildmann wurde von einem Hund angefallen.
Foto: imago images

Er ist ein Kämpfer: Für sich, für die Tiere, für die Art vegan zu leben. Doch nun scheint der berühmteste Veganer des Landes einen wichtigen Kampf zu verlieren.

Hintergrund: Anfang Juni hatte sich Attila Hildmann mal wieder über die, aus seiner Sicht unfaire Presse aufgeregt. Er sei dick geworden, war damals überall zu lesen. Also fasste der vegane TV-Koch einen Entschluss. Er bot der gesammelten deutschen Presselandschaft eine Wette an: Wenn er es schafft, in 60 Tagen zurück zu alter Form zu finden, muss jedes Medium einen Text abdrucken, der beschreibt, wie der Veganer mit seinem Energy-Drink „Daisho Bio Energy“ die letzten Tiger Indiens rette.

Vegan-Koch Attila Hildmann von Hund angefallen

Schafft er es nicht, verschenkt er an einen ausgewählten Journalisten seinen 200.000-Euro-Porsche.

Doch nun scheint die Wette verloren zu gehen, zumindest wedelt Hildmann bei Instagram schon einmal symbolträchtig mit der weißen Fahne. „Porsche muss ich wohl abgeben! Letzte Woche Meniskus und Innenband angerissen, Schulter entzündet durch Übertraining“, schreibt Hildmann da.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Attila Hildmann: Peinlicher Aggro-Auftritt – „Verachtet die Menschen!“ +++

+++ Attila Hildmann: Mit dieser Peinlich-Aktion will der Vegan-Papst seinen Energydrink verkaufen +++

+++ dm hat keinen Bock auf Attila Hildmanns Energydrink – Er sei „zu brachial“ für das Sortiment +++

-------------------------------------

Doch es kommt noch schlimmer, so sei sein Husky Akira am Sonntag von einem anderen Hund angefallen worden. Um das Tier zu retten, sei er dazwischen gegangen.

„Bin dazwischen gegangen und der Hund attackierte mich, hab ne halb durchtrennte Sehne im Finger jetzt“, so Hildmann. Neben der körperlichen Schwächung kam dann auch noch eine psychische dazu: „Hatte dazu mehrere Fressattacken, es ist einfach zu viel grad für mich!“

+++ „Ich wünsche euch besinnliche dreckige F*cker-Tage!“ – Wut-Veganer Attila Hildmann rastet mal wieder aus +++

Verliert er nun seinen geliebten Porsche GT3?

Zum Beweis teilte Hildmann in seiner Instagram-Timeline noch Fotos seiner Verletzung. Sie zeigen einen Biss in der Hand, der einmal komplett durchzugehen scheint.

Seinen Porsche will er nun am 5. August in seinem Restaurant in Berlin verschenken. Er habe sich aber schon einen Neuen bestellt. Und bis dahin fährt er einfach wieder Golf. Da würde er auch nicht ständig geärgert und ausgebremst. Umweltfreundlicher ist der sicher auch.

 
 

EURE FAVORITEN