Frau bekommt plötzlich Bauchschmerzen – im Krankenhaus folgt der Schock ihres Lebens

Grace und Bryson Mawn sind Ende März Eltern geworden - und das ganz unerwartet! (Symbolbild)
Grace und Bryson Mawn sind Ende März Eltern geworden - und das ganz unerwartet! (Symbolbild)

Wow! Was einer jungen Frau aus Louisiana am 25. März passiert ist, kommt auch nicht alle Tage vor! Grace Mawn aß noch mit ihren Freunden zu Abend, anschließend fuhr ihr Mann Bryson sie ins Krankenhaus. Grace ging es immer schlechter, sie hatte fürchterliche Magenschmerzen. Brysons Vermutung: Nierensteine.

„Ich dachte mir 'okay, du hast halt vermutlich Nierensteine, das wird schon alles wieder'“, sagt der Air-Force-Soldat dem lokalen Fernsehsender KSLA. Seine Frau Grace kann daran nicht so richtig glauben. „Ich wusste, als ich das spürte, dass das kein Nierenstein ist“, bezweifelte die US-Amerikanerin.

Frau kommt mit Schmerzen ins Krankenhaus: Dann geht alles ganz schnell

Sie sollte Recht behalten! Im Krankenhaus angekommen erlebte das Paar den Schock seines Lebens. Grace und Bryson Mawn wurden plötzlich Eltern – obwohl sie keine Ahnung hatten, dass Grace schwanger war.

„Sie sagten 'es ist ein Mädchen' und da fing es auch schon an zu weinen. In diesem Moment, als ich sie das erste Mal schreien hörte, dachte ich nur 'Was passiert hier?!'“, so Bryson. Er hatte tausend Gedanken und Fragen. Die wichtigste dürfte wohl sein, wieso Grace nichts von der Schwangerschaft bemerkt hat. Sie selbst sagt, dass sich das Baby nie bewegt habe.

„Mir war morgens auch nicht schlecht und ich hatte keinen Heißhunger, also dachte ich da gar nicht dran. (...) Ich hatte einen normalen Zyklus und habe auch verhütet.“

---------------------------------------

Mehr zum Thema:

Baby kommt drogensüchtig auf die Welt – was eine Krankenschwester macht ist herzzerreißend

Verrückter Baby-Boom: Neun Kolleginnen gleichzeitig schwanger – und jetzt rate mal, wo sie arbeiten!

---------------------------------------

Paar hat kaum Rücklagen

Jetzt steht das Paar vor einem finanziellen Problem – geplant war das plötzliche Babyglück ja nun wirklich nicht. Aus diesem Grund eröffneten die beiden eine Seite bei GoFundMe. „Ich habe eine Spendenseite eingerichtet, weil wir nur ein paar hundert Dollar in unserem Sparschwein haben. Es ist ein beängstigendes Gefühl, dass wir kein Sicherheitsnetz haben.“

Übrigens: Das kleine Mädchen hat den Namen Micaela bekommen.

 
 

EURE FAVORITEN