Bürger hört ein leises Wimmern: Feuerwehr entdeckt Mann in fieser Fettfalle

Der Mann (29) hing bereits seit zwei Tagen in dem Öl-Fett-Gemisch fest.
Der Mann (29) hing bereits seit zwei Tagen in dem Öl-Fett-Gemisch fest.
Foto: Alameda County Sheriff's Office

San Lorenzo. Dem aufmerksamen Gehör eines Bürgers in der kalifornischen Kleinstadt San Lorenzo ist es zu verdanken, dass die Feuerwehr ein Leben retten konnte.

Die Person hatte ein schwaches Wimmern, welches aus einem benachbarten, leer stehendem chinesischen Restaurant kam, gehört. Leise Hilfeschreie drangen zu ihm durch. Darauf alarmierte er die Feuerwehr, die herausfand, dass die Stimme aus dem Dachlüfter des Restaurants drang.

Mit einer Leiter gelangten die Einsatzkräfte auf das Dach und machten eine schaurige Entdeckung. Ein 29-jähriger Mann hing in einem Fettkanal fest, der vom Dach in die Küche führt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Markus Lanz“ im ZDF: Gäste diskutieren hitzig über Merkel-Erbe, dann überrascht ein Gast mit seiner Aussage zum Terror

Nach Jens Büchners Tod: Rührende Geste von gutem Freund treibt Fans Tränen in die Augen

• Top-News des Tages:

ARD-Moderatorin postet schlüpfriges Busen-Bild auf Instagram – Til Schweiger findet es „geil“

Frau gibt ihrem Sohn einen sehr ungewöhnlichen Namen und ist auf 180, weil ihn keiner mag

-------------------------------------

Mann steckt zwei Tage in Fettkanal fest

Von oben bis unter war er mit Fett und Öl bedeckt, sodass er sich nicht bewegen konnte. Seit zwei Tagen verharrte er in diesem Zustand, war bereits stark dehydriert und erschöpft.

Die Feuerwehrleute machten sich schnell an die Arbeit und konnten den Mann nach fast einer Stunde aus dem Metallschacht ziehen.

Gleichzeitig startete die Polizei ihre Ermittlungen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Mann einbrechen wollte. Die Staatsanwaltschaft beschäftigt sich nun mit dem Fall. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN