Unzählige Extrawünsche einer Starbucks-Kundin machen Mitarbeiter sprachlos

Warum Kaffee besser ist als sein Ruf
Beschreibung anzeigen
Bei Starbucks können zum Kaffee Sirup, Sahne und Co. geordert werden. Eine Kundin hat es mit ihren Sonderwünschen etwas übertrieben.

Berlin.  Wer ins Restaurant oder Café geht, hat nicht selten irgendwas an dem Speisen- und Getränkeangebot auszusetzen. Dann wird eben noch Salami zusätzlich auf die Pizza geordert oder der Cappuccino mit Sojamilch und Karamellsirup ergänzt.

Klar, dass Gastronomen davon durchaus mal genervt sind. Welche Sonderwünsche eine Kundin allerdings bei Starbucks äußerte, dürfte alles in den Schatten stellen.

Auf Twitter veröffentlichte ein Starbucks-Mitarbeiter nun die Bestellung einer Kundin, die unter dem Namen Ashley geordert hatte. Und die Liste der Extrawünsche ist quasi unendlich lang.

Sahne, Sirup, Zucker...

Die Wünsche reichen von Extra-Sahne bis hin zu diversen Sirup-Beigaben, Zucker und Stevia. Wie soll dieser wilde Mix nur schmecken?! Der Starbucks-Barista war von der Bestellung auf jeden Fall ziemlich irritiert und postete ein Foto davon auf Twitter und fragte: „Ashley, Du willst uns doch auf den Arm nehmen...“

Tja, wem’s schmeckt... (jei)

 
 

EURE FAVORITEN