TV-Star Horst Janson droht Zwangsversteigerung

TV-Star Horst Janson droht die Zwangsversteigerung seines Hauses in Grünwald bei München. Der Schauspieler hat enorm hohe Schulden. Mit einem Spendenkonto soll nun das Haus des 75-Jährigen gerettet werden.

München.. Dem Schauspieler Horst Janson und seiner Ehefrau Hella steht die Zwangsversteigerung ihres Hauses in Grünwald bei München bevor. „Wenn jetzt kein Wunder geschieht, sind Jansons in gut einem halben Jahr obdachlos und haben trotzdem noch 200.000 Euro Schulden“, sagte der Anwalt des Ehepaares, Arnim Rosenbach, dem Online-Portal „Bunte.de“.

Zwangsversteigerung beantragt

Der 75-jährige Janson und seine 60-jährige Frau hatten nach Informationen des Portals ihr Haus bei zwei Banken mit 460.000 Euro beliehen. Eine der Banken habe nun zusammen mit einem privaten Gläubiger die Zwangsversteigerung beantragt. „Das Gericht hat bereits ein entsprechendes Verfahren eingeleitet“, bestätigte Rosenbach.

Er und Freunde des Paares versuchten nun, mit der Einrichtung eines Spendenkontos das Haus der Jansons zu retten. „Die Spendenaktion ist vielversprechend angelaufen. In den ersten Tagen sind schon einige tausend Euro zusammengekommen“, sagte der Anwalt. Auch eine Unterstützerseite beim sozialen Netzwerk Facebook gebe es bereits. (dapd)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen