Dortmund

Transporter verliert in Dortmund 400 Kisten Bier

Die Seitenverkleidung des Lkw riss auf, so dass sich etwa 400 volle Bierkisten über die B54 verteilten.
Die Seitenverkleidung des Lkw riss auf, so dass sich etwa 400 volle Bierkisten über die B54 verteilten.
Foto: dpa
Grünes Chaos auf der B54 in Dortmund: Auf dem Weg in die Innenstadt hat ein Biertransporter einen Großteil seiner Ladung verloren.

Dortmund.  Alkohol im Straßenverkehr, aber mal anders: Ein Lkw hat am Mittwochnachmittag rund 400 Kisten Bier auf dem Weg in die Dortmunder Innenstadt verloren. In der Auffahrt zu einer Bundesstraße gerieten die Kisten ins Rutschen und rund ein Viertel der Ladung flog durch die Seitenwand des Sattelaufliegers auf die Fahrbahn.

Laut eines Gutachters war der mit insgesamt 1800 Kisten beladene Sattelzug nicht für den Biertransport ausgelegt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die mit Kisten und zersplitterten Flaschen übersäte Auffahrt zur B54 musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Verletzt wurde niemand – nur eine große Menge Bier ging verloren. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN