Tierquäler verbrennt Hund bei lebendigem Leib auf der Straße – Polizei sucht Täter

Der Hund soll ein helles Fell gehabt haben (Symbolfoto).
Der Hund soll ein helles Fell gehabt haben (Symbolfoto).
Foto: imago stock&people / imago/blickwinkel
  • An Heiligabend hat ein Unbekannter einen Hund auf offener Straße angezündet
  • Das Tier starb später an seinen Verletzungen
  • Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter

Kempten.  Grausame Tat auf offener Straße im bayerischen Kempten: An Heiligabend hat ein Unbekannter einen Hund bei lebendigem Leib angezündet und ist danach geflohen.

Die Polizei hat eine Fahndung nach dem Tierquäler eingeleitet. Das Tier sei an den Verbrennungen gestorben, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Demnach sei der Mann nach der Tat mit dem Fahrrad geflohen, nachdem er von einem Passanten angesprochen wurde, warum er ein Feuer gelegt hatte. Erst bei genauerem Hinsehen habe der Zeuge gesehen, dass der Mann einen Hund mit hellem Fell angezündet hatte.

-------------

Das könnte dich auch interessieren:

Pitbulls töten Welpen Elvis – und gehen plötzlich auf sein Frauchen los

Pitbulls zerfleischen ihr eigenes Frauchen (22) – Vater findet Leiche seiner Tochter

Weil Menschen nicht glauben, dass Pitbulls ihr Frauchen zerfleischten: Polizei veröffentlicht makabres Detail

-------------

Mit einer Beschreibung fahndet die Polizei nach dem grausamen Täter. „Er war dunkelhäutig, ca. 170 cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er trug eine Jeans, weiße Schuhe, eine blaue Softshelljacke mit einer weißen Linie von Schulter zu Schulter und ein schwarzes Stirnband. Zudem hatte er auffällige Rastalocken, welche nach oben gebunden waren“, heißt es weiter. (bekö)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen